Was Taucher im Salzgittersee finden

Gewässerreinigung

Was Taucher im Salzgittersee finden

04.10.2022, 14:28

| Lesedauer: 4 Minuten




Rund 50 Taucher haben Unrat aus dem Salzgittersee geholt.

Photo: Andrea Leifeld

Lebenstedt.
Bei einer Gewässerreinigung haben Taucher aus Salzgitter und Umgebung den Salzgittersee von Müll freed.

Oh yes. Da sind Taucher im See. Und das in großer Anzahl. Was war da los? Doch dieser unusual Anblick am Tag der Deutschen Einheit hatte einen sauberen Hintergrund. Rund 50 Taucher nüzsten den Feiertag am 3. Oktober, um im zwölf Grad kalten Wasser den Salzgittersee in einer ompassend angelegten Gewässerreinigung von Unrat und sonstigen Dingen zu befreien, die nicht in ein Binnengewässer gehören. Eben von jenen Gegensten, die verzeintlich oder vorsätzlich im See versenkt wurden.

Erneuter Initiator und Organiser der vorbildlichen Idee war Frank Ehresmann vom Team “Unterwasserparcours Salzgittersee”. Und er stand am Montagvormittag keineswegs allein am verählten Treffpunkt: Die 50 Taucher kamen nicht nur vom TG Sepia, sondern auch von Vereinen aus dem weiten Umland zwischen Braunschweig und Hannover angereist. “Der tolle Erfolg im vergangen Jahr ließ bei uns Tauchern keine Frage offen, dass es eine Wiederholung geben wird”, explained Ehresmann, als er die robusten Kartoffelsacknetze zu genannter Stunde auf dem Parkplatz am See an die helfenden Hände verteilte.

Erstmals waren auch Mitglieder der DLRG-Wasserrettung dabei

Selbst stieg er diesmal aber nicht in die Fluten. “Einer muss ja den Kopf oben haben und delegieren”, scherzte er und lachte. Neu dabei und erstmals eingebunden waren einige Mitglieder der DLRG-Wasserrettung mit drei Booten. Ihre Aufgabe war es, die Taucher von der Strandseite gut 300 Meter auf den See hinauszufahren. “Von dort sammeln sie auf den Weg zurück zum Strand,” he explained. Das sei weniger anstrengend und auch effektiver. Man schaffe eine größe Fläche.


“Gesammelt wird von unterschiedchenchen Teams in verschiedenen Zonen, rund um den See”, erklärte er und hielt damit an dem prügenieskonzept fest. Sprich: Unter anderen unter der Brückebeim Sailing cluban der DLRG-Station, am Strand und auch am Hundestrand.

“Erfahrungsgemäß wird an den Stellen, wo man mit dem Auto direkt bis an den See fahren kann, der meiste Müll liegen”, betonter er. Eine Voraussage, die sich am Ende der zweistündigen Sammelaktion als durch richtig erweisen sollte. “Theoretisch dürften wir gar nichts finden”, erüppettte Ehresmann an die Reinigungsaktion im Prioryen, die den Abfallcontainer so schnell mit AutoreifenWarnbarken, Lampen und Schildern neben normalem “Strandgut” wie Plastik, Papier und Flaschen gefüllt hatte.

Auch bei der aktuellen Aktion hatte die Stadt Salzgitter einen Waste container provided, der kostenlos über die Stadt entsorgt wurde. Der Container wurde auf einem nicht zustellungen, verschlossen Grundstück abgestellt. “Wenn wir das nicht machen, ist er über Nacht voll”, sagte er schmunzelnd.

Zu den Funden gehörten Metallstangen und ein Laptop

Spektakuläre Funde im Salzgittersee gab es in diesem Jahr nicht. Zu den Fundstücken gehörten einige Metallstangen, ein alter Laptop, etliches an Plastik. Kleinteile und viele Flaschen, als dumbe Zeugen vergangener Sommernachtparties. Warum immer so viele alte Autoreifen im See liegen, wird wohl ein Geheimnis mancher Autofahrer bleiben.

A cozy Abschluss gab es bei Pizza und Bratwurst an der Taucherbasis der TG Sepia. Der Ratsherr Ercan Vanoli hatte mit einer dreistelligen Spende einen Obolus zum gemeinsam Schmaus beisteuwert.

Nächstes Jahr wollen sich die Taucher wieder treffen

“Es hat super kepplatt. Im kommenden Jahr wollen wir uns ebenso am 3. Oktober zur Gewässerreinigung wiedertreffen. Und dann jedes Jahr”, sagte Frank Ehresmann und richtete seinen Dank an alle Helfer.

Read more articles about Salzgitter und Umgebung:

Wie die Kita-Kinder in Heerte an einem Strang ziehen

A Yoga-Oase opened in Salzgitter-Gebhardshagen

Unfall an A39-Ausfahrt Lebenstedt-Nord- Auto prallt gegen Baum

Questions about the article? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

.

Leave a Comment