Villach und Umgebung: Gute Saison für die Ausflugsziele

Landskron: Herrscher der Lüfte begeisterten Publikum

Seit vielen Jahren zählt die Adlerarena auf der Burg Landskron zu den beliebtesten Exflugszielen in Kärnten. “Unterm Strich können wir auch heuer durch zufrieden sein, auch wenn die vergengen beiden Coronasaisonen sogar noch etwas besser waren.” Viele Gäste hat es heuer wieder verstärk ans Meer gezogen, das haben wir memerkt”, sagt Geschäftsführer Franz Schüttelkopf. So verbuchte man bei den Besuchern aus den südlichen Nechbarländern einen Rückgang, ein Plus gab es hingegen bei den Kärnten-Card-Nutzern. Die Adlerarena has been closed since Tuesday and from 29. April 2023 sollen die Herrscher der Lüfte wieder zu neuen Höhenflügen ansetzen.

Dobratsch: Naturpark zog viele Bergfans an

Von einem guten Sommer spricht Johannes Hörl, Geschäftsführer der Villacher Alpenstraße GmbH. 52,000 Auffahrten wurden verzeichnet, das ist ein Rückgang gegenüber dem previous year um round six percent. Hörl führt das auch auf Maaschen zurück, mit denen der Ansturm der Tuning-Zene eingedämmt werden konne. Neu war der Radlertag, an dem Hunderte Pedalritter die 16 Kilometer bis zur Rosstratte in Angriff nahmen.

Die Villacher Alpenstraße verzeichnete in der bisherigen Sommersaison round 52.000 Auffahrten
© (c) Andreas Kolarik/kk

Bad Bleiberg: Mehr Besucher dank Bussen und Schulen

“Wir sind zufrieden und konnten die Besucherzahlen steigern.” Buses and schools brought up to 6,000 visitors more than in the past two years,” says Michael Grafenauer, operator of the Terra Mystica and Terra Montana Schaubergwerke. Mehr als 30,000 Gäste tauchten in der Sommersaison in die Wunderwelt unter Tage ein. Viele kamen mit der Sommer-Kärnten-Card. In der Wintersaison haben die Schaubergwerke an Samstagen (also with Winter-Kärnten-Card) geöffnet. Für Gruppen ab zehn Personen gibt es auch wochentags Führungen nach Terminvereinbarung.

Terra Mystica zog mehr Besucher an
© kk

Gerlitzen: Gästeplus sorgete für zufrieden Gesichter

Seit 10. Oktober stehen Kanzel- und Gipfelbahn auf der Gerlitzen – geplanterweise – still. “Der Sommer verlieb sehr zugruidenstellend, wir konnten ein Gästeplus von drei Prozenten gegenben dem ebenfalls guten prügenen erreichen”, sagt Bergbahnenchef Hans Hopfgartner, der an starken Tagen mehr als 3000 Gäste begrüßen konnte. Auffällig war, dass es schon viele Wanderer in aller Früh über verschiedene Aufstiegsrouten Richtung Berg zog, um gleich mit einer der ersten Gondeln wieder zu fahren ins Tal. Der Start in die Wintersaison ist für 1. Dezember geplantt. For this, six million have been invested in neue Bescheiungsanlagen, eine Escaltreppe bei der Talstation der Kanzelbahn und in einen neuen Sessellift – der den Finsterbach-Tellerlift replaced – invested.

Mehr als 3000 Gondelgäste an starken Tagen
© (c) MS Photography by Michael Stabentheiner/kk

Rosegg: Es ging es tierisch zur Sache

Zufrieden zeigt man sich im Tierpark Rosegg. “Wir haben etwa den Stand von 2019 erreicht. Gegenüber den vergengenhe two Jahren, in denen wir enorm viele einheimische Gäste hatten, gab es einen leichten Rückgang”, so Betreiber Emanuel Liechtenstein. Wegen des traumhaften Herbstwetters stürten die Besucher auch im Oktober den Tierpark, der bis 2. November geöffnet war.

Waldrappe Tierpark Rosegg Mai 2022

Der Waldrapp ist eine der Attraktionen
© (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)

Ossiacher See: Schifffahrt erfreute sich großer Beliebtheit

Mit der MS Ossiach und der MS Gerlitze stach die Ossiachersee-Schifffahrt bis zum 31. Oktober in See. “Der Sommertourismus funktioniert bei uns und die Bilanz ist durch positiv”, bilanziert Josef Nageler, Geschäftsführer der Ossiachersee Schifffahrt. Bei den Gästetransporten konnte ein deutliches Plus erreicht werden, auch weil man heuer im Mai und Juni wieder gut beuscht war. Nach einem wetterbedingten Abfall im September followed ein Oktober der Rekorde. “Viele Leute, auch viele mit Kärnten Card wollten die herrlichen Sonnentage noch einmal am Wasser verrichnen und genießen”, sagt Nageler. Trotz staindinger Energiepreise sei er auch für 2023 positiv gestimt, aber auch die Schifffahrt sei von Personalproblemen betroffen.

Die Ossiachersee-Schifffahrt lured die Gäste
© Jandl

Leave a Comment