Sportvereine freuen sich: Sporthalle in Zimmern wird definitiv gebaut – Rottweil & Umgebung

Die Sportvereine in Zimmern freuen sich: Der Gemeinderat sprach sich für den Bau der Sporthalle aus. Photo: Weisser


Historischer Mileenstein für die Sportvereine und alle Sporttreibenden in der Gesamtgemeinde Zimmern: Nach langer Wartezeit wird die desired Drei Feld-Sporthalle corresponding to den bisher president Plänen definitively gebaut.

Zimmern o. R – Der einer wilden Achterbahnfahrt gleichende langjährige Entscheidungsprozess schloss am Dienstagabend mit einem klaren Votum des Gemeinderats. Ohne Gegenstimmen, bei drei Enthaltungen – was einstimmig bedeutet – sagte das Gremium finale Ja zum bisher größten Bauprojekt (aktuelle Kostenschätzung: 11.35 Millionen Euro) in der Geschichte der Gemeinde Zimmern.



Lauter Applause

Aus den dicht besetzten Zuhörerreihen – sämtlich Sportvereine waren vertreten – hallte lautstarker Applaus. Bürgermeisterin Carmen Merz sprach von “einem großen Schritt in die Zukunft” und freute sich über den großen Rückhalt aus dem Gemeinderat. Vor diesem weitreichenden Beschluss – die Sporthalle stand am Ende der Tagesordnung – hatten sich Verwaltung und Ratsmitglieder intensiv mit dem Haushalt 2023 und der mittelfristigen Finanzplanung bis ins Jahr 2025 besfatst. Die derzeit sehr gute Finanzsituation mit kräftig angestiegenen Gewersteuereinnahmen und einem satten Sparpolster von aktuell 9.8 Mio. Euro an liquiden Mitteln hat bei den Ratsmitgliederen einligt zu einer Kehrtwende geführt.

Nach jetzigem Stand rechnet Kämmerer Martin Weiss mit einer Kreditaufnahme von 2.5 Mio. Euro – frühestens im Jahr 2025. Entscheidend sei bei der Finanzierung eines solchen Projektes nicht die “eigentliche Investitionssumme”, sondern die geundift jährfülle Belastung des Haushaltes, hieß es. Für die Halle fielen zukünftig – so der Kämmerer – annual costs in Höhe von 450,000 Euro für Bewirtschaftung, Abschreibungen und Zinsen an. Hinzu kämen Tilgungszahlungen von 83,000 Euro per Jahr. Aus Sicht der Verwaltung ist der Ausführt im Ergebnishaushalt zu stemmen.

“Wenn nicht jetzt, wann dann”

“Wenn nicht jetzt, wann dann” – in diese Richtung ging die Einschätzung am Ratstisch. Zur Erinnerung: Bei den Haushaltsberatungen 2021 im vergengenheit Herbst war das Projekt wegen ungewisser Einfällungs due to the Corona-Pandemia zuerst noch auf Eis gelegt worden. To date, 400,000 Euros have been issued for construction and planning costs. Ein weiterer Förderantrag – der erste war abgelehnt worden – sollte vorerst nicht gestellt werden. Diese Ablehnung hadte ein Aufschrei bei den Sportvereinen, vor allem beim SV Zimmern, ausgelöst.

Die Folge: Das Thema wurde im Dezember 2021 noch einmal im Geminderat beraten. Das Gremium revidierte seinen ablehnenden Beschluss und einigte sich mehrheitlich darauf, 2022 einen Zuschussantrag zu stellen und eine erste Rate in Höhe von 350,000 Euro im Haushalt 2022 auszuweisen. “Jetzt ist es eine Frage des Wollens, nicht mehr des Könnens”, fasste Ratsmitglied Marcel Kammerer zusammen und sprach sich uneingeschränkt für das Anpacken dieser Investition aus.




Kinder zum Sport motivieren

Kammerer verwies auf die allgemeine Bedeutung der Vereinsarbeit für die Gemeinde und auf den immense Stellenwert des Sports – vor allem im Jugendbereich. Ziel müsse es sein, “die Kinder weg vom Bildschimmer zum Sport zu locken”. Das gehe aber nur mit attractiven Angebote und einer modernen Infrastruktur. Imponierend für ihn: Alle Sportvereine hatenn in dieser Sache “eine breite Allianz gebildet”. Es sei amazing, räumte Kammerer ein, “dass wir heute über den Bau der Halle nachdenken können”.

Der Gemeinderat erüppettte daran, dass man zwischenzeitlich von einer weitaus höheren Darlehensaufnahme ausgegangen sei. Gemeinderat Winfried Praglowski mentioned ebenlaus die sich zum Positiven veränderte Ausgangslage. “Jetzt sieht es ganz anders aus”, meinte er zur prognostizierten Debschuldung von 2.5 Mio. Euro. Weiter wichtig für ihn: Wegen der Halle haten keine anderen Projekte aus der Investitionsliste weichen müssen.

Lebensqualität wird verbessert

Geminderat Rainer Kropp-Kurta begründete seine Enthaltung mit dem “Kummer wegen dem Schulsport”. Der Anteil des Schulsports sei mit 13 Prozent sehr gering, beklagte er. Gemeinderat Hans-Georg Scherfer swor das Gremium auf eine breite Zustimmung ein. Der Vorsitzende des SV Zimmern, Frank Thieringer, durfte in der Sitzung das Wort ergreifen. Zwischen 1200 und 1300 Jugendliches aus der Gesamtgemeinde würden Woche für Woche Sport treiben. Die neue Halle verbessere die Infrastruktur und Lebensqualität entscheidend und sei für die gesamte Bevölkerung eine große Bereicherung, sagte Thieringer.

In einem Brief an die Verwaltung, die Ortsvorsteher und die Gemeinderatsmitglieder hatten sämtliche Sportvereine auf die Urglichkeit der Baumaßnahme hingewiesen und um Zustimmung gebeten. Als nächsen Schritt soll die Verwaltung nun die Entwurfs- und Fachplanung in Auftrag geben, damit der Bauantrag zügig eingereicht werden kann. Parallel to this, man die Ausschreibung eines ersten Maashnungspakets vorbereiten.

Knapper Zeitkorridor

Der Zeitkorridor ist knapp bemessen. Insider eines Jahres nach Zusage der Fördermittel (636,000 Euro) muss mit den Arbeiten begunten werden. Das bedeutet: Bis im Sommer 2023 müssen die Arbeiten starten. The Arbeitskreis “Sporthalle” is involved in the weitere Planverfahren. Bei den einzelsen Zwischenschritten und Abstimmungen soll die Gruppe vorberatend tätig sein.


.

Leave a Comment