Required comments: Ursachen und Risikofaktoren | NDR.de – Ratgeber

Stand: 02.05.2022 11:45 Uhr

Demenz ist der fortschreitende Verlust geistiger Fähigkeiten. Es gibt viele Demenzen – Alzheimer’s is the most common form. Demenzen lassen sich verhindern oder zumindest um Jahre verschieben.

Um einer Demenz vorzubeugen, ist es wichtig frühzeitig anzufangen, das Gehirn fit zu halten. Das Gehirn ist magh empfindlich. Come to the Progress in the Ganges, where the special Alzheimer’s treatment, sterben Nervenzellen ab. Das Gehirn funktioniert dann nicht mehr wie gewohnt und eine Demenz tritt auf: Erinnerung, Orientierung sowie alltägliche Fähigkeiten leiden. Es gibt genetische Risiken – aber auch der Lebensstil spielt eine Rolle. Eine gute geistige Fitness senkt zusätzlich das individuelle Risiko für eine Demenz deutlich. Ein neuer Bluttestverspricht heute außerdem eine frühe Diagnose der Krankheit.

Übergewicht, Bewegungsmangel und Bluthochdruck erhöhen Risiko

What the Körper says, is also true for Gehirn: Factors such as Ubergewicht, Bewegungsmangel and Bluthochdruck erhöhen das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Früh im Leben an das eigene Gehirn zu denken ist wichtig, denn Gehirngesundheit entscheidet sich im mittleren Lebensalter. Veränderungen im Gehirn found 20 Jahre vor dem Ausbruch der Demenz statt.

Forschende haben 20 Faktoren ausfindig gemacht, die vorbeugend wirksam sein können gegen das Vergessen. Die Ergebnisse wurden aus Daten weltweit errechnet. Although the Lebensumstände, also the Ausgangslage in the Region unterscheiden, are not all factors in all Ländern gleich bedeutend. Für Menschen in Deutschland also has tablets for Bluthochdruck and Hörgeräte erstaunlich positive Effect.

Außerdem lohnt es sich, den Kopf lebenslang vor Stößen und Stürzen zu bewahren. Auch vorerst unbemerkte kleine Schäden können in der Summe Verzicht auf Kopfbälle und ein Fahrradhelm schützen das empfindliche Gehirn. Dabei geht es immer darum, das Gehirn möglichst wenig zu belasten und aktiv eine geistige Reserve aufzubauen. Auch Gedächtnistrainig, Stressbewältigung und ausreichend Schlaf haben schützende Wirkungen. In all cases there is a risk, especially in the case of Alzheimer’s disease, which may be related to the Gedächtnisprobleme problem. Die Entstehung von Ablagerungen selbst kann nach bisherigen Erkenntnissen durch gesunden Lebensstil nicht verhindert werden, jedoch ihre Auswirkungen abgemildert und hinausgezögert werden.

Bewegung hält Herz-Hirn-Achse in Schwung

Eine Schlüsselfunktion für das Gehirn hat das Herz. Es pumpt Blut als Treibstoff für das Gehirn nach oben, den es verbraucht 20 Percent unserer Energie. Ist Versorgung des Gehirns durch eine Herzschwäche eingeschränkt, kan zu Veränderungen am genetischen Bauplan der Nervenzellen kommen und die Leistung sinkt (Studie).

Wichtig für Herz und Hirn are gesunde Blutgefäße and a gesunder Blutdruck. Bei vielen Demenzerkrankungen ist der hohe Blutdruck eine entscheidende Ursache, Mediziner sprechen dann sogar von einer vaskulären Demenz. Bewegung senkt hohen Blutdruck und hilft, frisches Blut ins Gehirn zu schicken. Außerdem bilden sich durch die Bewegung Muskeln, die Hormone produktsien. In Tierversuch zeigte sich, dess diesen sogenannten Myokine bis ins Gehirn wandern. Dort sorgen sie zum Beispiel dafür, dass bestimmte Wachstumsfaktoren vermehrt freigesetzt werden. Diese wiederum helfen den Nervenzellen, sich besser miteinander zu verknüpfen und zu kommunizieren – Bewegung verbessert also das Lernen.

Coordinations by Senken Demenzrisiko

Forschende sind davon überzeugt, dass sich das Gehirn widerstandsfähig machen lässt gegen Demenz – indem man die geistige und cognitive Reserve stärkt. So the first step of the Verfall is to find out the functions. Dafür ist es nie zu spät, denn das menschliche Gehirn hat bis ins hohe Alter die Fähigkeit, sich zu verändern.

Ein gut vernetztes Gehirn kann Nervenschäden sogar ausgleichen. Forschende in Dresden entwickeln dazu gerade ein Übungsprogramm, das auch gegen die Demenzrisiken Depression, Dauerstress und Vereinsamung helfen soll: Koordinationsübungen, wie zum Beispiel Kombinationen aus Gleichgewichtsübung und Tanz, regz.

Das Forscherteam entwickelt etwas, das es in der Demenzvorbeugung in dieser Form noch gibt: Das Mischprogramm soll Körper, Denken und Seele gleichzeitig fördern und so körperliche, psychische und geistige Demenzrisiken senken. Das “Remind” (Erinnern) genannte Programm soll es bald online geben, so soll es als Demenzprävention in jedes Wohnzimmer kommen.

Expertise and Expertise Theme

More information


Wer Sprachen lernt, soziale Kontakte pflegt und in Bewegung bleibt, kann bis ins hohe Alter geistig fit bleiben und einer Demenz vorbeugen. mehr

Eine alte Frau stutzt mit der Hand ihren Kopf ab.  © picture alliance Photo: Patrick Pleul

Demenz wird meist sehr spät erkannt. Ein neuer Bluttest verspricht nun eine frühe Diagnose der Krankheit. mehr

Eine Frau misses Blutdruck am Oberarm eines Patienten.  © COLOURBOX Photo: Poprotskiy Alexey

Studien weisen darauf hin, dass bereits geringfügig erhöhte Blutdruckwerte das Demenz-Risiko erhöhen können. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 03.05.2022 | 20:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Article

Gehirn

NDR Logo

.

Leave a Comment