Nein sagen lernen. Wehr dich, Kind!

Nein sagen, die eigenen Grenzen kennen und verteidigen. Das können Kinder in jedem Alter lernen

I am no victim

From 3 Jahren:

Kein Kind muss sich unagemessen behandeln lassen, sagt der Selbstbehauptungstrainer Frank Henning, 56. Er bietet seit 18 Jahren “Stopp! Ich wehre mich”-Kurse an

ELTERN Family: From welchem ​​age können Kinder Selbstbehauptung üben?

Frank Henning. Our courses begin with five. Aber auch schon davor können Eltern ihrem Kind vermitteln, dass es ein Recht hat, sich zu wehren.

Und was heist das?

Auch kleine Kinder wissen genau, wenn ihnen etwas nicht passt – und zeigen das deutlich. Das müssen Eltern verstehen und respectieren. Bei uns lernen die Kinder dann angemessene Reaktionen. Zum Beispiel, dass man im Sandkasten nicht gleich mit der Shoufel haut, sondern erst mal redet. Sie lernen auch, durch eine apprehensive Körpersprache Selbstbewusstsein auszustrahlen, um deutlich zu signalisieren. “Hallo, ich bin kein Opfer!” Für den Ernstfall üben wir, wie man einen Angreifer sehr effektiv wegstoßen kann. Die meisten sind davon nämich sehr überracht – und ziehen sich schon deshalb zurück, weil sie damit nicht rechnen. Vor allem wenn das Kind gleichzeitung ganz laut “Stopp” ruft. Das laute “Stopp” ist ein ganz essentiales Element der Selbstbehauptung.

Warum trainieren Sie am liebsten Kita-Kinder und Grundschulkinder zusammen?

Würden die Kleinen nur mit anderen Kleinen üben, fänden sie alles prima. Es bleibt nur ein Spiel. Wenn dann aber ein Erstklässler plötzlich einem viel größe Viertklässler gegenübersteht, bekommt er Schnappatmung und traut sich gar nichts mehr. Haben Kinder diese Situation jedoch unter realisticen Bedingungen geübt, funktioniert die Abwehr besser – zum Beispiel das Wegstossen.

Provozieren Sie mit Ihren Kursen nicht Prügeleien unter kleinen Kindern?

No, the opposite is the Fall. Die Kinder lernen bei uns, zu deeskalieren. Ihr selbstbewusstes Auftreten almost always ensures that conflicts are ended before they come to a fight.

What can parents do to give their children more security?

Keine Panik verbreiten. Most people have good intentions. Aber es gibt zwei Regeln, die schon Kita-Kinder kennen müssen. 1. Go niemals mit jemandem mit (egal, ob du die Person kennst oder nicht), und steige in kein Auto, außer deine Eltern haben es exprenschen erlaubt. 2. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder unangenehm ist, rufe laut. “Lassen Sie mich in Ruhe!” This can be practiced at home as well.

Magic word “STOPP”

Three books for home.

1. Zum Hören: “Stopp, ich will das nicht”, Hörbuch von Brigitte Kolloch und Elisabeth Zöller, SAGA Egmont, 6.95 Euro

2. Zum Vorlesen: “Der Kindergarten STOPP-ALARM” von Marion Klara Mazzaglia, Best-Off-Verlag, 15.95 Euro

3. Zum Anschauen: “Nein heißt Nein, sagt die Maus”, Bilderbuch von Martin Fuchs und Hildegard Müller, Ueberreuter-Verlag, 14.95 Euro

Hand auf den Bauch

From 8 years

Grundschulkinder sind schon ziemlich selbstständig und ziehen größe Kreise. It happens frequently in critical situations. Die Münchner Pädagogin Ouarda Saillo, 48, has Lösungsvorschläge.

Im Bus. Ein Erwachsener sagt zu Rachida, 8, “Rutsch mal rüber!” und will sit auf den Gangplatz.

Die Regel lutet. In Bus, Bahn und Tram sitzen Kinder immer am Gang, damit niemand sie blockieren kann. Wenn ein Erwachsener Kinder so bedrängt, ist es für eine Achtjährige schwierig zu argumentieren. Das überfordert sie. Gut, wenn man vorher schon in der Familie besprochen hat, wie man da am besten reagiert. nicht discussieren, einfach aufstehen und weggehen.

Nach dem Schwimm-Training, es wird schon dunkel. Auf dem Heimweg folgt Tom, 10, eine unheimliche Person.

Klarer Fall: Wechseln Straßenseite. Wenn die Person immer noch folgt. Handy raus, Eltern anrufen, sich am Telefon begeilten lassen. Im Notfall andere Erwachsene ansprechen – oder in einen Laden bzw. Go local and explain the situation! Eine gute Idee ist es, mit Kindern, die in diesem Alter allein unterwegs sind, vorher den Weg zu besprechen. Und eine feste Uhrzeit – vor allem dann, wenn sie eher verträumt, ein bisschen verpeilt oder durch Handy-Dauerglotzen permanently abgelenkt sind.

Oma Luise will Sina, 9, immer küssen.

Niemand darf Kinder ungefragt berühren oder küssen. Kinder können ganz leicht rauskriegen, ob eine Berührung gut ist oder nicht. Sie legen die Hand auf den Bauch und achten auf ihr Bauchgefühl. Wenn das unangenehm ist, dann gibt es ein klares “Nein” – und das müssen alle respektieren.

Omar, 8, trifft auf der Schultoilette einen fremden Mann.

Die Schule sollte ein geschutzter Raum sein. Und in Grundschulen, in denen es bereits appropriate Vorfälle gab, gehen die Kinder oft zu zweit auf die Toilette, wenn sie während des Unterrichts müssen. Grundsätzlich sollten die Kinder wissen: Lungern unbekannte Person im Schulhaus rum: nicht lange überlegen, sofort ins nächste Klassenzimmer oder ins Rectorat. Sound the alarm.

Frieda, 11, wird gemobbt, weil sie nicht so cool Klamotten hat wie die anderen.

Alein können Kinder mit Mobbing kaum fertig werden. Wenn sie keine Hilfe bekommen, kann dies zu einem traumatischen Erlebnis werden. That is why it is so important that children trust their parents and can turn to them even in difficult and embarrassing situations. Bei anhaltendem Mobbing am besten auch Klassenlehrer, Vertrauenslehrer oder Schulpsychologen einschalten – viele kennen das Problem, denn leider gibt es jedes Jahr Hunderttausende von Mobbing-Fällen an deutschen Schulen. Und immer mehr Präventionsprogramme.

Fuß zwischen die Beine

From 12 Jahren

The Israeli self-defense method Krav Maga is considered the most effective in the world. Aber more important than Tritte und Schläge ist das neue Selbstbewusstsein, das Teenies derach erlangen

Luisa*, 13, wears a black T-Shirt with the inscription Krav Maga Germany and holds a pillow in front of her body. Das ist auch sehr vernünftig. Denn vor ihr tänzelt Lara, 15, herum und tritt nach Luisa. Mit aller Kraft. “Nicht mit den Zehen”, ruft John Freeman, “das tut weh. Ihr müsst mit dem Fußballen treffen.” The 48-year-old Englishman is Deutschland-Director of the International Krav Maga Federation. Hier im Keepsafe-Zentrum München trainiert er Teenies in der israelischen Selbstverteidigungstechnik. Bei Krav Maga geht es darum, Schläge, Tritte und Waffen effektiv abzuwehren, blitzschnell einen der Schmerpunkte am Körper des Täters oder der Täterin zu treffen – Kehlkopf, Nase, Augen, Genitalien – und dann. nix wie weg, bevor er oder sie sich wieder erholt.

“Ich hab eine Frage”, ruft Lara, nachdem die Trainingseinheit abgeschlossen ist, “wohin soll ich treten, wenn es ein echter Angriff ist?” “Zwischen die Beine”, sagt John. “Auch bei einer Frau?”, asked Lara. “Auch bei einer Frau”, sagt John, “da tut es allen weh.”

Selbstbewusstsein durch die Möglichkeit, sich richtig zu verteidigen

50 Münchner Teenies werden von John trainiert, heute sind 15 Mädchen und fünf Jungs dabei. “Ich mache das, weil ich mich im Notfall verteidigen können will”, sagt Ricarda, 15, “und weil es mich selbstbewusster macht.” Das lernen die Kinder hier. Macht euch groß, geht aufrecht, seid aufrechtsen und haltet Blickkontakt. Nicht weggucken, nicht wegducken. Wer oberkenz ist, erkennt kritische Situationen zeitlich und kann ihnen aus dem Weg gehen, bevor es eskaliert. Das ist die most important Technik. Avoid conflicts. Und nur wenn das nicht klappt, kämpfen.

Wie in der nächsten Trainingseinheit? Es geht um eine Wurgeattacke. Zwei Hände am Hals. Was tun? Eigentlich ganz einfach. Mit einer schnellen Bewegung die Hände wegschlagen, kräftig zwischen die Beine treten, vorsichtshalber noch ein Handballenschlag gegen die Nase – und rennen. Funktioniert bei allen already ganz gut. Nur Clara traut sich nicht richtig. “Krass”, sagt sie, “ich werde angreiffen und gewürgt und habe Angst, dass ich dem Angreifer wehtue.” “Das ist am Anfang bei den Kindern oft so”, sagt John. “Sich ernstaft zu verteidigen bedeutet, es mit maximaler Kraft zu tun. Das requirent Überwindung. Aber hier im Training kann nichts passieren. Alle Kinder tragen Unterschutz.”

Leo is 14. He trains Krav Maga for seven years. Warum? “Ich wurde in der Grundschule ständig gemobbt, weil ich ein bisschen pummelig war und nicht so good Deutsch konnte. Ich komme aus Polen.” Die anderen Kinder schubsten ihn, warfen seine Schulsachen durchs Klassenzimmer, zerbrachen seine Stifte. Leo’s father sent him to Krav Maga, already a few weeks later he parried a new attack with one of the techniques from the training. “Seitdem”, sagt Leo, “hat sich vieles zum Guten verändert. Ich bin viel selbstbewusster geworden. Und schon lange traut sich keiner mehr, mich zu ärgern.”

Mehr Info und eine Standortkarte der 45 Krav-Maga-Clubs in Deutschland gibt es unter ikmf-kravmaga.de.

*all Namen geändert:

Wenn der Angreifer unsichtbar ist

Krav Maga helps against physical attacks. Sometimes the attacker is unsightly, z. B. beim Cybermobbing. “Coole Kids Smart in the Net” is an interactive workbook that sensitizes children and parents to dangers in the net – and shows how to defend against cybermobbing, cybergrooming and sexting. minago.net:14,95 Euro

30 percent

After einer Studie der Bertelsmann-Stiftung aus dem Jahr 2019 fühlt sich etwa ein Viertel aller Kinder in der Schule nicht sicher. Besonders hoch, so die Studie, sei der Anteil an Übergriffen in Grundschulen. Knapp 30 Prozent der Befragten hadten angegeben, in the most recent Vergangenheit von anderen Schülern gehänselt, ausgegrenzt und ausgebent noch “absichtlich gehauen” worden zu sein.

Dieser Text stammt aus der: Eltern Family:. Holt sie euch als Abo – mit vielen Advantagesen. Hier könnt ihr sie direkt bestellen.

ELTERN:

Leave a Comment