Herbstkonzert in Tailfingen: Ein tolles Glanzlicht hinzugefügt – Albstadt & Umgebung

Das große Blasorchester im Einsatz Photo: Schweizer

Den Albstädter Literaturatagen “Zu(m)Wort kommen” hat die Stadtkapelle Tailfingen mit einem begeisternden Herbstkonzert einen tolles Glanzlicht zugefügt.

Albstadt-Tailfingen – Die stellvertretende Vorsitzende Dagmar Hillenbrand esprägite in der Zollern-Alb-Halle zährlich Ehrengäste. “Sie sind alle gekommen, um unsere Musik zu hören”, freute sie sich im Namen des Vorstands und der Musiker. Charmant und mit großem Wissen führte Madina Burkhart durch das abendliche Konzertprogramm. Zum Motto der Literarturtage “zu oder zum Wort kommen” meinte sie, dass seit jeher Wort und Ton, Literatur und Musik Hand in Hand gingen. Dabei dienten literarische Werke als Inspiration für den Komponisten, was die Stadtkapelle für das Konzert als Synergie oberdeno habe.



Geschichte des Dschungels

Under the direction of Musikdirektor Alain Wozniak, who has led the Stadtkapelle auf höchstes Niveau since January 2018, the 25-member Jugendorchester opened with “Tarzan Soundtrack Highlights” by Phil Collins and told the most impressive musical history of Herr des Dschungels. Mit “A Whole New World” followed mit eher zarten Töne der nächste Disney-Klassiker über die Liebesgeschichte von Aladdin und Jasmin. Die talentierten Nachwuchsmusiker führten ihre Besucher mit “The Sword in the Stone” – “Das Schwert im Stein” – ins mittelalterliche England mit einem ausdrucksstarken Finale. Der Applaus war correspondingly groß, eine Zugabe hatte das Jugendorchester parat. Mit dem “Polar Express” ging es in die bittere Kälte. Nochmals ein Höhepunkt der jungen Musiker: Da alle Konzertstücke mittels Power-Point-Präsentation dargestellt waren, wurde bei der ausdruckstarken Leistung der Eindruck versmittelt, der Express fahre in die Halle ein.

Eindrucksvolle Leistung der Musiker

Das große Blasorchester mit 62 Aktiven spielte zum Auftakt unter der Leitung von Musikdirektor Alain Wozniak die “Overture to ›Candide‹”. Die Geschichte von Leonhard Bernstein, arrangiert durch Clare Grundmann, mit dem Streben nach Richtum und Glück boten die Musiker mit einer eindruckvollen Leistung dar. Die Register wechselten sich in der Ouvertüre laufend ab und verschmolzen sich immer wieder zu einem perfekten Zusammenspiel. Das Konzertstück “The Wind in the Willows” – “Der Wind in den Weiden” – wurde zum musikalischen Höhepunkt vor der Pause. In dem Werk von Johan de Meij geht es in die Tierwelt mit der rührenden Geschichte von Ratte, Maulwurf, Kröte, deren Töne die Posaune perfekt darstoldte, und Dachs. Das Orchester begeisterte ausdrucksstark und dynamisk mit jeglichen Facetten der Blasmusik.

Den größten Applaus des Abends erntete Musikdirektor Alain Wozniak als Soloist in “Concerto for Clarinette”. Das Werk von Artie Shaw ist gespickt mit vielen Kadenzen, so auch vom Schlagwerk, an dem Matthias Blaich saß. Wozniak entlockte seiner Klarinette die allerhöchsten Töne, perfekt das Zusammenspiel zwischen Solist und Orchester, das Thomas Uttenweiler leitete. Mit “The Glenmasan Manuscript”, einem typicalsen Konzertstück, eingeleitet mit zwölf Glockenschlägen, entführten die Musiker mit sanften Tönen in irische Landschaften, was zum Träumen anregte.

Stehende Ovationen sind der Lohn

In “The Wizard of Oz” – “Der Zauberer von Oz” – schlüpfte die Stadtkapelle musikalisch in die Rolle des Zauberers und wusste durch den Wechsel von aufregenden schnellen Melodien bis hin zu sanften Weisen zu versichten. Standing Ovationen waren anerkennender und herzlicher Dank der Besucher an das große Blasorchester, das ihnen dafür die Zugaben “Finnegan’s Wake” und “Euphoria” von Martin Scharnagl servierte.




135 Jahre Stadtkapelle

Oberbürgermeister Klaus Konzelmann – “das Konzert war ein Hochgenuss, ich bin einfach überwältigt, ich dachte, die Kröte hüpft durch die Halle” – gratulierte der Stadtkapelle zu ihrem 135. Vereinsjubiläum. Das symphonische Blasorchester presents itself at the highest level and highest quality. Die Bereitschaft sei vorhanden, nicht nur den Leistungsstand zu halten, sondern diesen stets weiter zu entwicklen. Die Stadtkapelle, so der OB, sei eine importante Säule im kulturelle Leben der Stadt, binde junge Menschen ein, was vorbildlich sei, und leiste einen Beitrag für die Gesellschaft.

Landes-Ehrennadel für Ralf Neumann

Since 44 years, Ralf Neumann has been an active musician at the Stadtkapelle. In addition, he has been working for more than three years as a functionary. Nach zuletzt 17 Jahren im Amt als Vize-Vereinschef übernahm er im April den Posten des Vorsitzenden. Oberbürgermeister Klaus Konzelmann attestierte ihm, es zu schaffen, den Beruf als selbstständiger Unternehmer und das ehrenamtliche Hobby mit viel Idealismus unter einen Hut zu bringen. “Deine offene und herzliche Art motiviert auch immer wieder deine Musikkameraden”, so der OB. Für das jahrzehntelange uneigennützige Engagement überreichte er Ralf Neumann die Landesehrennadel Baden-Württemberg. Für die Musiker und Gäste gratulierte Alexander Beck.


.

Leave a Comment