Gesundheit – Stuttgart – Chaos bei Grün-Schwarz: Opposition fordert Luchas Rücktritt – Gesundheit

Stuttgart (dpa / lsw) – Sollte man die die Corona-Pandemie an Ostern für beendet erklären? Karl Lauterbach was born in Freudag etwas in Speculationen, was the capital of the Amtskollegen in Baden-Württemberg. Er schätze Manne Lucha ja und arbeite gut mit ihm zusammen, sagt der SPD-Bundesgesundheitsminister in Berlin. Möglicherweise habe Lucha seinen Brief ja “in einem Moment der Frustration oder des Zorns” geschrieben. But the regulation of Landsministers, which means “after the fall does not change”. Der Zorn ist Lucha nun auf jeden Fall gewiss – von allen Seiten.

What is it?

Lucha hatte Lauterbach am Donnerstag in a Brief aufgefordert, End April den Wechsel von der pandemischen in die endemische Phase einzuläuten. Bedeutet: The Coronavirus würde dann wie das Grippevirus eingestuft, es gäbe praktisch keine Tests und keine vorgeschriebene Quarantäne mehr. The Landscaping Stand in the vergangenen Monaten immer wieder wein eins Zickzack-Kurses im Corona-Management in der Kritik, aber so viel Ärger gab es lange nicht. Noch am Donnerstagabend distanziert sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) von seinem Minister. Der Brief sei nicht mit ihm abgestimmt gewesen, ließ er erklären. Amend erklärte Luchas Sprecher, die Inhalte des Schreibens hatten “offenbar einen falschen und irreführenden Eindruck vermittelt”. Er ergänzte: “Wir erklären die Pandemie explizit nicht für beendet.” Auch gebe es keinen Strategiewechsel bei den Schutzmaßnahmen.

The Brief is approved by the Land Officers of the Strategic Development Agency, which is the Gesundheitsämter entlasten wolle. The first time the Ausbreitung of the Omikron-Variant was then the Einfluss mehr auf das Ausbruchsgeshehen. The contact person has already received the Infectious Syndrome, bevor ihr Status bekannt werde und die Quarantäne greifen könne. Wenn die Gesundheitsämter von diesen überflüssigen Aufgaben entlastet würden, könnten sie sich darauf konzentrieren, Pflegeheime und Krankenhäuser zu beraten, um größere Ausbrüche zu vermeiden oder besser unter Konter. “Das Verhalten sollte vielmehr in die Eigenverantwortung gegeben werden, für Erkrankte gilt weiterhin die Aufforderung, zu Hause zu bleiben”, schreibt Lucha.

Die Opposition jedenfalls ist auf dem Baum. SPD and FDP used Luchas Rücktritt. The Minister is always proud and does not care, said SPD-Parti- and Fraktionschef Andreas Stoch. Lucha habe sich “völlig im Dickicht der Corona-Politik verirrt”. Wer von Kretschmann in einer so wichtigen Frage korrigiert werde, der habe keinen Rückhalt mehr. Auch für FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke, from the Lucha-Brief zum Ende der Pandemie zunächst begrüßt hatte, ist der Minister nicht mehr haltbar. “Eigentlich muss Kretschmann Lucha entlassen bei so einem Fehltritt. Er hat ihn jetzt jeder Autorität entkleidet”, sagte Rülke der dpa.

Kretschmann schaltet sich am Freitag nochmal selbst ein in den Zwist. “It is a war of attrition and misunderstanding of the Supreme Court and the Ministry of Foreign Affairs on the death of Zeit,” said the Regierungschef. Aber: “Der Vorschlag wurde zurückgezogen, wir arbeiten in der Regierung im Team, dadurch können Fehler korrigiert werden.” Die Landesregierung führe die Debatte zum Thema “in geordneten Bahnen fort” https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/. “Das ist kein Grund für einen Rücktritt. gerade auch das Verdienst meines Gesundheitsministers. “

Aus CDU-Kreisen ist zu hören, dass auch die Fraktionschefs der Regierungsparteien “auf der Zinne” gevesen seien. But passers-by and the Minister have not yet commented, but this is not the case. “Minister Lucha has given an idea of ​​the Gesundheitsämter aufgegriffen and then goes through Tisch genommen”, said Grünen-Fraktionsschef Andreas Schwarz of Freitag. “Die Sache ist damit für uns erledigt.” The Regierung sei weiter im Team Vorsicht.

So forward Lucha gemeinsam mit Amtskollegen aus vier weiteren Ländern angesichts der Rekordinfektionszahlen eine Verlängerung der noch bis 2. April möglichen strengeren Corona-Maßnahmen um vier Wochen. Das würde den Ländern ermöglichen, die noch geltenden Schutzmaßnahmen beizubehalten, ohne dass dafür Beschlüsse der Landesparlamente notwendig seien, sagte Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) amreten. The Gesundheitsminister von Baden-Württemberg, Bayern, NRW, Saarland and Hessen forward the Bund demnach auf, die noch offenen Fragen zur Umsetzung der Hotspot-Regelung zeitnah zu klären. Es musse eine bundesweit einheitliche Verfahrensweise sichergestellt werden.

Zuletzt hatte Kretschmann immer wieder betont, die Pandemie sei noch nicht zu Ende. Der Grünen-Politiker zeigte sich verärgert darüber, dass die Ampel-Bundesregierung nahezu alle Corona-Schutzmaßnahmen auslaufen lassen will. Er verwies dabei auf die hohen Inzidenzen. Zuletzt gab es im Südwesten fast 40.000 Neuinfektionen an einem Tag, das entspricht einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1900. Wegen der hohen Dunkelziffer dürfte die Inzidenz im Südwesten deutlich höher liegen. Allerdings are the Intensive Care Units of the Clinic and we have no love for steel, so the Covid-Erkrankung with Omikron in Vergleich for the Delta option in the Regel milder verläuft.

SPD and FDP are owned by Kretschmann and Lucha in Landtag Druck. You must be logged in to post a comment. Viele Bürgerinnen und Bürger seien aufgrund der Ereignisse irritated, schrieben Stoch und Rülke am Freitag in einem Brief an Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne). “Während der Ministerpräsident davor warnt, zum jetzigen Zeitpunkt alle Schutzmaßnahmen aufzugeben, forder der Sozialminister in einem Brief an den Bundesgesundheitsminister einen Strategiewechsel ein”, criticizing the Oppositionsführer in dem. Der Landtag müse zwingend über den Kurs der Landesregierung informiert werden. SPD and FDP can be a single Sitzung nicht erzwingen, dafür fehlen ihnen Stimmen. But man, in Aras this day for a Sondersitzung entscheide, sagte a Sprecher der SPD-Fraktion.

© dpa-infocom, dpa: 220325-99-664013 / 5

.

Leave a Comment