Gesundheit – Lauterbach wegen Warnung vor “Killervariante” in der Kritik – Gesundheit

Berlin (dpa) – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) shared with Warnungen that a possible “Killervariante” des Coronavirus Kritik auf sich gezogen.

Der Begriff sei unwissenschaftlich und führe zu nichts als Verunsicherung in der Bevölkerung, sagte der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit der “Bild”. Critical reviews are available from other Experts, Patent Officers and Politicians. Die Corona-Zahlen sanken über Ostern weiter. The Aussagekraft der Statistik ist wegen ein möglichen Meldeverzugs an Feiertagen und einer vermuteten Untererfassung durch eine sinkende Zahl von PCR-Tests aber begrenzt.

Lauterbach äußerte sich in der “Bild am Sonntag” besorgt uber diverse Omikron-Subvarianten, die sich gerade enwickelten. “It is possible, however, that one of the most popular Omikron-Variants will be used, which is the same as the Delta. This is an absolute killer option,” said the SPD-Politician.

Seiner Ansicht nach könnte im Herbst auch die inzwischen weitgehend aufgehobene Maskenpflicht in Innenräumen wieder eingeführt werden. Wegen steigender Zahlen und wahrscheinlicher neuer Mutationen werde man bis dahin das Infektionsschutzgesetz noch einmal überarbeiten müssen. Es könne dann durchaus wieder nötig sein, das Maskentragen in Innenräumen zur Pflicht zu machen, sagte Lauterbach.

“Sehr unwahrscheinliches Szenario”

Schmidt-Chanasit has updated the current Hinweise a Gefahr, which describes Lauterbach: “Das Auftreten einer” Killervariante “im Herbst ist laut Weltgesundheitsorganisation WHO ein sehr unwahrscheinliches sazenario” It is important to immediately note that Primary Immunization in the Immunization and Infection Infection, “it is important that the Immunity does not affect the neutralization of Antikörpern basiert, sondern auch a einer zellulären Immunität”.

Auch der Bonner Virologe Hendrik Streeck reagierte skeptisch. “Die Entwicklung von Varianten kann man nicht vorhersagen. Anstatt daher vor Szenarien wie” Killervarianten “zu warnen, wäre es wichtig, sich auf den Herbst und Winter vorzubereiten”, sagte er “Bild”.

“Killervariante – aussichtsreicher Kandidat für Unwort des Jahres”

Der steltvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, twitter, “bei aller Wertschätzung für die Expertise von Karl Lauterbach und meiner vollen Solidarität wegen all den unsäglichen Anfeindungen gegen seine Persine absoluten Killervariante “für wirklich wenig hilfreich.”

Seine Fraktionskollegin Tabea Rößner schrieb: “Killervariante ist ein aussichtsreicher Kandidat für das Unwort des Jahres.” The CDU-Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel tweeted in Reaktion auf Lauterbachs Äußerung: “Er mustste doch eigentlich aus seinen Fehlern und Fehleinschätzungen gelernt haben.”

The base of the Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, sagte der Deutschen Press-Agentur, Angst sein ein schlechter Ratgeber. “Deshalb sollte der Bundesgesundheitsminister apokalyptische Prophezeiungen unterlassen. Das heißt nicht, unvorbereitet in den Corona-Herbst zu gehen.”

“Inzidenz in Wahrheit um ein Drittel höher”

The official opening ceremony of the Robert Koch Institute (RKI) in Ostermontag with 20 482 an. One of the Woche varen is 30 789. The Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz counted to 808,8 (western: 834,3, vergangene Woche: 1080).

To get started, you need to send a message to Wochentag Daten. An Feiertagen sind zudem weniger Meldungen zu erwarten, was wiederum zu Nachmeldungen an Folgetagen führen kann. Experten gehen auch von einer hohen Zahl nicht erfasster Fälle aus, unter anderem weil nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Light this poison in the Statistics.

According to the Gesundheitsamtes Berlin-Neukölln, Nicolai Savaskan, sagte der “Welt” zu den sinkenden Zahlen: Neukölln machen diese aktuell 30 Percent aller gemeldeten Fälle aus. The Corona-Inzidenz des RKI ist also in Wahrheit um ein Drittel höher. “

© dpa-infocom, dpa: 220418-99-951845 / 3

.

Leave a Comment