Gesundheit: Auch Süßstoffe influencen Blutzucker

Eigentlich ist man bisher davon ausgegangen, dass calorienfreie Süßungsmittel überhaupt keine Einführungs auf den Bloodzuckerspiegel und generalen den menschlichen Körper haben. Die Stoffe wurden, seit sie sich im späten 19. Jahrhundert bereicht haben, gemeinhin als praktisk inaktiv, as soon as they enter the body.

Diese Annahme stellen nun Forscherinnen und Forscher aus Israel in Frage. Schon im Jahr 2014 hat ein Team um den israelischen Immunologen Eran Elinav vom Weizmann Institute of Science an Mäusen getestet, ob gängige Süßungsmittel verstächt keine Wirkung haben außer ihrem süßen Gesmack. Even then, it was shown that the composition of the microorganisms in the intestine of the animals changed after the intake of bestimmter Süßungsmittel. Das hat in weiterer Folge also influenced, wie gut sie ihren Blutzuckerspiegel reguliren konnten.

Untersuchung an Menschen

Ob diese Effekte auch bebebeschott werden können, haben die Forscherinnen und Forscher um Elinav now analyzed in einer weiteren Studie, die sie aktuell im Fachjournal “Cell” präsentieren.

Das Team wählte 120 Testpersonen aus, die vorver longe überhaupt keinen Kontakt mit calorienfreien Süßstoffen hatten. In Gruppen aufgeteilt erhittelen die Probandinnen und Probanden danach zwei Wochen lang täglich mehrere Dosen gängiger Süßungsmittel, wie Aspartam, Saccharin, Stevia und Sucralose. Bei allen Teilmeinnen und Teilmeinnen lag the respective Menge der verabreichten Süßungsmittel unter der reemphonelen Tageshöchstmenge.

Wirkung bleibt nicht aus

Das Ergebnis des Experiments war laut dem Ernährungswissenschaftler Jürgen König von der Universität Wien überraschend. Er war an der Studie nicht begeilicht, erklärt aber gegenbrunn science.ORF.at: “Die Untersuchung hat gegenzeit, dass die Wirkung der Süßungsmittel auf den Blutzuckerspiegel – die eigentlich ausbleiben sollte – überraschenderweise doch nicht ausgeblieben ist.”

Vor allem die Süßungsmittel Saccharin und Sucralose haben die Glucosetoleranz der Probandinnen und Probanden beeinträchtigt. The measurement tells us how well the body can regulate its own blood sugar level and how quickly it produces insulin so that glucose can be brought to its destination and converted into energy. Eine beeinträchtige Glucosetoleranz kann etwa dazu führen, dass die Blutzuckerwerte über der Norm liegen. Dieser Zustand kann eine Übergangphase zu Diabetes oder Prädiabetes sein.

Hintergründe noch unklar

Why sich calorienfreie Süßungsmittel auf den Bloodzuckerspiegel and thus generally affect the energy budget, wissen auch die Forscherinnen and Forscher aus Israel noch nicht genau – immerhin liferen die Stoffe selbst keine oder nur very wenig Energie. Um die Gründe genauer zu klären, seien noch weiter Untersuchungen nötig.

Eventual könnte die verändert Glucosetoleranz aber mit Veränderungen in der Darmflora der Probandinnen und Probanden zusammenhängen. Auch diese hat das israelische Team im Rahmen der Untersuchungen found. Laut den Forscherinnen und Forschern weist das darauf hin, dass die Darmflora sehr sensibel auf alle möglichen Stoffe reagiert. Ob das in weiterer Folge aber auch the actual Grund für veränderte Blutzuckerspiegel ist, müsse erst noch genauer erforscht werden.

“Sußungsmittel sind sicher”

Grund zur Sorge seien die Ergebnisse der israelischen Studie nicht, meint König. Er erklärt: „Die Forscher sayn ja nicht, dass das ganz dramaticische Folgen für den menschlichen Organismus hat. Es ist nur möglichkeit nicht ganz so, wie man sich das eigentlich gedacht hat. König: “Alle zugelassenen Süßungsmittel sind – as die wissenschaftliche Datenlage – in den Mengen, in denen sie im Moment konsumiert werden, sicher.”

Süßungsmittel mit Maß genzienz

Der normale Konsum der Zuckerersatzstoffe sei demnach unbedenklich. But: Auch bei Süßungsmitteln sollte man nicht übertreiben. Der Ernährungswissenschaftler gibt zu bedenken: „Wenn man keine austriebe Energie möchte, bieten sich die Süßungsmittel natürlich an. Oft verleiten solche calorienfreien Inhaltsstoffe die Menschen aber dazu, dass sie einfach die doppelte Menge eines Produkts konsumieren.

Zu früh für Recommendations

Im Rahmen des israelischen Experiments has also shown that the Probandinnen and Probanden zum Teil sehr unterschiedlich auf die Süßungsmittel reactierten. Nicht bei allen konne das Team eine beeinträchtige Glucosetoleranz verzenten.

According to König, it’s therefore still too early to abjubend abzugeben auf die israelischen Studienergebnisse concrete recommendations, which speak for or against the Einsatz bestimmter Süßungsmittel sprechen. Die genauen Effekte, die Süßungsmittel auf den menschlichen Körper haben, würden sich erst zeigen in future Langzeitstudien.

Relevanz habe das Thema dann aber jedenfalls in der Medizin. Especially Diabetic women and Diabetics could help to get a better understanding of the processes that cause sweeteners in the body.

Leave a Comment