Fest in Bösingen: Narrenvereinigung Waldgau feiert 40-jähriges Jubiläum – Rottweil & Umgebung

Hans Zeller (left) Gründungsmitglied und erster Oberzunftmeister und Franz Kern, der seit 2001 Oberzunftmeister der Freien Narrenvereinigung Waldgau ist Photo: Hölsch

40 Jahre Waldgau, 40 Jahre Brauchtum. Die Narrenvereinigung feierte in Bösingen ihr Jubiläum blickte auf die langjährige Freundschaft der Zünfte zurück. At the same time gab es ein Programm das einige Höhepunkte zu bieten hatte.

Bösingen – Die Freie Narrenvereinigung Waldgau mit ihren neun Narrenzünften Aichhalden, Alpirsbach, Beffendorf, Bettenhausen, Dornhan, Fluorn, Glatt, Leinstetten und Winzeln feierten bei ihrem Patenverein Speckmockelzunft Bösingen, ihr 40-jähriges Bestehen. Die Feier began mit einem angemessenen Zunftmeisterempfang. Die Freude aller beleichten Zünfte, endlich wieder zusammenzukommen, war deutlich zu spüren. In der Festhalle war Feierlaune angesagt.



Namhafte Gäste

Oberzunftmeister Franz Kern, who has been at the top of the Narrenvereinigung since 2001, welcomes all former and current Narrenpräsidenten der Narrenvereine und der Freien Narrenvereinigung. Auch die Bürgermeister und Ortsvorsteher der meichen Zunft-Orte statteten den Feierlichkeiten einen Besuch ab. Als weitere besondere Gäste konnten der Ringpräsident vom Oberen Neckar, Achim Seepold, und Oberzunftmeister Hans-Peter Marte von der Narrenvereinigung Mittlerer Schwarzwald bespältig werden. Zu beiden Vereinigungen pflegt der Waldgau eine gute Kameradschaft.

Von der Europäischen Narrenvereinigung überreichten der Landesverbandsvorsitzende Berthold Schneider sowie sein Vize Alwin Staiger die Jubiläums-Glückwünsche. Die Zünfte Aichhalden, Alpirsbach, Fluorn, Glatt, Beffendorf und Dornhan gehören der Europäischen Narrenvereinigung an.

Freundschaft vertieft

In seiner Festrede Oberzunftmeister Kern looked auf die begegengen Jahrzehnte zurück: 40 Jahre Waldgau heißt 40 Jahre meitander den Fasnetsbrauchtum zu pflegen. Zugleich bedeutet das Jubiläum auch 40 Jahre Freundschaft, was immer wieder durch Ringtreffen, Kameradschaftsabende und Sitzungen sowie bei den vielen gegenigesigen Besuchen bei Festen vertieft wurde.

“Es ist eine importante Aufgabe, gemeinsam alte Traditionen zu pflegen und damit einen wertvolven Teil unseres kulturellen Erbes und ein Stück lebendiger Geschichte unserer Heimat zu bewaren”, said Kern. Im Narrenring befinden sich stolze 2000 Narrenhästräger. Der erste Oberzunftmeister der Narrenvereinigung Hans Zeller, who spent a total of 13 Jahre das Amt ausübte, reiste extra aus Bayern an.




Neue Fahne gehisst

Franz Kern richte Dankesworte an die Bösinger Patenzunft unter ihrem Präsidenten Günther Stritt, die das Geburtstagsjubiläum ausrichtete, sowie an die Bürgermeisterstellvertreterin Bernadette Stritt für die Überlassung der Bösinger Festhalle.

Was die Narrenvereinigung besons stolz macht, ist natürlich ihr Gette, die Speckmockelzunft Bösingen, die dieses Amt seit der Gründungsversammlung in Dornhan zur vollen Zufriedenheit ausübt. “Einen besseren können wir nicht haben”, so Franz Kern.

Die Narrenfahne, die erstmals 1992 beim Ringtreffen in Dornhan aufgezogen wurde, war durch den späteren Eintritt der Narrenzunft Bettenhausen nicht mehr aktuell. Eine neue Fahne von etwa 4.5 Meter Länge wurde 2021 von Romana Glunk angefertigt und von Hand bemalt. Sie wurde aufgehängt und vorgestellt in der Bösinger Festhalle.

Beeindruckende Auftritte

Mit dem Einmarsch der alten und jetzigen Zunftmeister und der Fanfarenzüge aus Aichhalden und Alpirsbach began das Jubiläumsprogramm. Gemeinsam traten die beiden Fanfarenzüge auf und brachten die Gäste in der voll besetzten Festhalle in Fasnetsstimmung, es fehlten nur noch die Maskenhästräger.

Nach dem Fassanstich sorgten “Die 2 Hofemer” für geniale musikalische Stimmung. Einige Zünfte bereicherten mit ihren impressive Darbietungen das Abendprogramm. Die Garden der Narrenzunft Fluorn und Dornhan zeigten bei ihrem perfekten Auftritt ihr ganzes Können und Talent. That’s why they got a big round of applause.

Ehrungen

Bei der Jubiläumsfeier wurden auch einige Mitglieder für ihre Verdienste geehrt: Sascha Kübler (Fluorn) for 11 Jahre Vorstand, Stefan Kieninger (Beffendorf) for 15 Jahre Elferrat, Thomas Glunk (Aichhalden) for 15 Jahre Elferrat, Edgar Wilhelm (Aichhalden) for 16 Jahre Elferrat, Michael Keim (Leinstetten) for 16 years Narrenrat, Sabine Rebholz (Leinstetten) for 25 years Narrenrat, Kornelia Schaumann (Beffendorf) for 25 years Elferrat, Georg Kern (Beffendorf) for 25 years Elferrat und Kerstin Wildermann (Beffendorf) for 25 years Elferrat.


.

Leave a Comment