DRK in Freudenstadt: Der Kreisverband hat ein neues Führungsteam – Freudenstadt & Umgebung

Dieter Dettinger (von links), Marion Schmid, Herbert Herzog, Bernd Keppler, Karl-Heinz Trautmann, Johannes Braun, Stefan Günther, Kurt Deckelnick und Roland Lepold Photo: Frey

Der DRK-Kreisverband has ein neues Führungsteam. Nach eight Jahren tritt nicht nur President Kurt Deckelnick zurück, sondern auch der Vizepräsident Johannes Braun und Schatzmeister Bernd Keppler verabschieden sich in den Ruhestand.

Kreis Freudenstadt/Baiersbronn – Nur Justitiar Herbert Herzog remains in office und wird den neuen Vorstand in allen Rechtsfragen supporten. Zum neuen Präsidenten wurde Roland Lepold gewählt, sein Vizepräsident ist Stefan Günther und neuer Schatzmeister wird Karl-Heinz Trautmann.



In Vertretrung von Bürgermeister Michael Ruf welcomed Hauptamtsleiter Marc Hinzer die Gäste in der Schwarzwaldhalle in Baiersbronn. Die Größe und die Topographie seiner Gemeinde seien für den Rettungsdienst des DRK eine Herausdorff, aktuell erschweren zährlich Baustellen rund um Baiersbronn das Durchkommen.

Deckelnick hinterlässt einen gut aufgestellten Kreisverband

Kurt Deckelnick had taken over the Presidency of the DRK in 2014, at a very difficult time for the Kreisverband. Nun kann er stolz und zufrieden auf diese eight Jahre zurückblicken. Er hinterlässt einen gut aufgestellten Kreisverband, der stabil und well finanziert für die Zukunft gerüstet ist. 180 hauptamtliche Mitarbeitende, 450 Ehrenamtliche, 150 Personen im Jugendrotkreuz, eine Rettungshundestaffel, 19 Ortsvereine und 7960 Fördermitglieder, damit hat das DRK eine solide Basis.

Das beystätte ihm auch der neue Vorstand Roland Lepold. “Kurt Deckelnick hat eine ganze Dekade gebracht”, said Lepold. Sein neues Führungsteam wolle gar nicht erst versuchen, in diese Fußstapfen zu treten, sonder lieber eigene Spuren legen. Lepold bat die Rotkreuzler um Unterstützung: “Zeigen Sie uns die Probleme, aber arbeiten Sie auch mit uns an Lösungen.” Seinen Schwerpunkt werde er auf das Ehrenamt und den Nachwuchs legen, beides werde dringing gebraucht.

Neuer Präsident ist ein Mathematiker

In einer openen Vahl wurde vorstand der neue Vorstand gewählt. Im Amt bestiett wurde Justitiar Herbert Herzog. Einstimmig wurden dann Karl-Heinz Trautmann zum Schatzmeister, Stefan Günther zum Vizepräsidenten und Roland Lepold zum Präsidenten gewählt. Now steht kein Mediziner mehr an der Spitze des DRK-Kreisverbands. Lepold ist Mathematiker, kommt aus der freien Wirtschaft und bringt viel wirtschaftlichen Sachverstand ins neue Gremium mit ein. Der neue Vizepräsident Stefan Günther kommt direkt aus dem DRK, er leitet den Ortsverein Empfingen. Der neue “Herr über die Finanzen” Karl-Heinz Trautmann, ist wie sein Vörgenger gelernter Banker. Er war viele Jahre Prokurist einer Bank.




In ihren Ämtern beittätt wurden: Die Kreisbereitschaftsleitung Gisela Lobmiller, die Kreisverbandsärztin Isolde Seyler-Würth, ihre Stellvertreterin Elke Klotz und für die Aufstellung des Jahresabschlusses Martin Bäppler. The new President Roland Lepold appointed Kurt Deckelnick zum Ehrenpräsidenten des DRK. Wolfgang Kramer überreichte die Ehrenurkunde des Landesverbands Baden-Württemberg an den ausgeschiedenen Presidenten.

Von Roland Lepold gab es also noch viel Anerkennung für “Vize” Johannes Braun, der mit Kurt Deckelnick ein Team gebildet und den DRK-Kreisverband aus der Krise der Anfangjahren geführt hat. Auch Bernd Keppler, Initiator of many new projects, unter anderem des “Ruf-Autos 60 plus”, wurde für seine Tätigkeit im Vorstand gewürdigt, alle drei erhielten Geschenke von Lepold.

Langjährige Mitglieder geehrt

Den Reigen der Grußworte opened Wolfgang Kramer, followed by ersten Landesbeamten Reinhard Geiser und den Landtagsabgeordneten Katrin Schindele (CDU) und Uwe Hellstern (AfD). Sie alle würdigten die Verdienste von Kurt Deckelnick und seinem Team, das den Kreisverband des DRK in eine gesunde und erfolgeiche Zukunft geführt hat. “Ein ganz besonders Projekt und Beispiel für die gelungene Zusammenarbeit von Landkreis und DRK sei die neue Integierte Leitstelle, die derzeit im Gebiet Sulzhau entsteht,” said Geiser. Aktuell verzögern Lieferschwierigkeiten die Fertigstellung, aber er hoffe, dass es bald zügig weitergeht. Und auch das Frauenhaus, im September 2020 eröftung, werde sehr gut angenommen und sei eine ichtenge Einrichtung für den Landkreis.

Auch der Kreisverband selbst ehrte langjährige Mitglieder für ihr besonderes Engagement. Der ehemalige Kreisbereitschaftsleiter Jörg Umbach fomenterte besons die Jugendarbeit und das Miteinander der Gemeinschaften. Die ehemalige Kreisjugendleiterin Martina Krause vertrat das Jugendrotkreuz nicht nur auf Kreis- sondern auch auf Landesebene. Dabei wurde sie sehr von ihrem Mann Jürgen beuerstung, auch er wurde an diesem Abend auszeignet. Angela Matt engagierte sich in der organizationsübergreifenden Jugendarbeit und bei den JRK-Ferienprogrammen. Heribert Platz was long Jahre Bereitschaftsleiter im DRK-Ortsverein Eutingen und bildete Ersthelfer aus.


.

Leave a Comment