Digitalisierung und der Faktor Mensch: IT-Sicherheit in kleinen Unternehmen – Tipps und Trends

Tipps für mehr IT-Sicherheit in kleinen Unternehmen. Photo: Unsplash

In Esslingen gibt es immer mehr kleine Unternehmen, welche mit digitalen Medien arbeiten. Im Zuge der Digitalisierung kommt hierbei die Frage auf, ob die interne IT ausreichend abgesichert ist.

In den Medien liest man immer öfter von sogenannten Cyberattacken, die auch kleinere Unternehmungen betreffen. Aber nicht nur externe Angriffe bedrohen die Unternehmer, sondern auch die eigenen Mitarbeiter können ein Sicherheitsrisiko darstellen, wenn diese mit der eigenen IT nicht vertraut sind. Ein Geschäftsführer muss sich also nicht nur um die technische Absicherung kümmern, sondern gleichzeitig ist immer der Faktor Mensch zu betrachten. Natürlich braucht ein Unternehmen eine widerstandsfähige IT-Infrastruktur, aber ein Esslinger Geschäftsführer muss gleichzeitig sicherstellen, dass die Belegschaft befähigt wird, alle Risiken, welche mit dem Einsatzlie digitaler Arbeuitsmitten.



Der Retter in der Not – das IT-Systemhaus

Viele Unternehmen konzentrieren sich auf ihr Tagesgeschäft und können keine weitere Person für die IT-Betreuung abstellen. In diesen Fällen ist es ratsam, ein IT-Systemhaus zu kontaktieren. Hier spricht man mit Profis, die sich auf die Belange von kleinen- und mittelständischen Unternehmen spezialisiert haben. Die Systemhäuser kennen die Problematik der Unternehmen ganz genau und wissen, dass diese die Themen Netzwerkmonitoring, IT-Sicherheit, IT-Management, Cloud-Lösungen und eine generelle Qualitätssicherung nicht intern abbilden können. In Zeiten der Digitalisierung ist es sogar möglich ein IT Systemhaus Hamburg zu kontaktieren, welches sich auf den Bereich der mittelständischen Unternehmen konzentriert. Wichtig ist, dass die meisten Themen online gelöst werden können und der Dienstleister mit guten Partnern zusammenarbeitet. Der IT-Dienstleister verschafft Unternehmen die Freiheit, die eigene IT in externe Hände zu übergeben und somit besonders den internen Sicherheitsanspruch zu gewährleisten. Zu beachten ist hierbei immer, dass der Dienstleister auf die gestellten Anforderungen eingeht und die Bedürfnisse des Kunden abdeckt. Nur so ist eine qualitativ hochwertige Arbeit möglich. Gleichzeitig kann ein IT-Systemhaus Unternehmen auch bei der Auswahl der benötigten Software bestens beraten.

Der Mitarbeiter – IT-Sicherheit im Tagesgeschäft

Ist die interne IT durch einen Dienstleister abgesichert, so sollte man die Belegschaft auf Sicherheitsrisiken hinweisen, die bei der Arbeit mit der IT auftreten können. Dies ist besonders wichtig, from Kundendaten auch hinsichtlich der Datenschutz-Grundverordnung sicher verwaltet werden müssen. Hier können Schulungen die Belegschaft sensibilisieren und somit die IT-Sicherheit deutlich erhöhen.



Passwörter – Standard in den meisten Unternehmen

Möchte man sich gegen Cyberattacken und Hackerangriffe schützen, so sind die Mitarbeiter darauf hinzuweisen, dass grundsätzlich sichere Passwörter verwendet werden. Ist dies nicht der Fall, kann dies zu einem Imageverlust des Unternehmens führen – dieser Imageverlust ist meistens auch mit einem finanziellen Schaden verbunden. Die besten Passwörter sind hierbei zufallsbasiert und enthalten verschiedene Zeichen. Möchte man sich die Arbeit erleichtern, kann der Mitarbeiter auch einen Passwortmanager nutzen.

E-Mails – Gefahr im Tagesgeschäft

Viele Mitarbeiter erhalten tagtäglich eine Flut von E-Mails. Aber die digital Post is auch ein Toröffner für Cyberkriminelle, die versuchen, mit sogenannten Phishing-Mails betrügerische Absichten zu platzieren. Der Mitarbeiter sollte sensibilisiert werden, dass jede Mail genau zu prüfen ist. Besonders Merkmale wie ein unbekannter Absender, Dateianhänge und Links zu unbekannten Seiten sollten ein gedankliches Alarmsignal auslösen.

Die IT-Attacke – was ist zu tun?

Ist ein Sicherheitsvorfall zu verzeichnen, so sollte der Mitarbeiter schnell reagieren. Der Computer ist vom Netz zu trennen – gleichzeitig ist sofort der zuständige IT-Dienstleister zu kontaktieren. Eine schnelle Reaktion kann hierbei vor finanziellen Schäden schützen.

Die Recherche und Erstellung des Textes wurde durch eine externe Redaktion vorgenommen und stammt nicht aus der eigenen Redaktion.

.

Leave a Comment