Die Top-12-Veranstaltungstipps für das Weekenden in Jena und Umgebung | Jena

Die Top-12-Veranstaltungstipps für das Wochenende in Jena und Umgebung

Aktualisiert: 10.11.2022, 17:30

| Lesedauer: 4 Minuten




Musiker Lambert ist am Samstag im Trafo zu Gast.

Photo: Veranstalter

Kunstmarkt, Puppenspiel und Konzerte mit Wave, Jazz, Tango, Pop und Ballettmusik gibt es am Wochenende in Jena.

1. Tangoball mit Livemusik im Café Bauersfeld

Die Band “Celina” spielt am Freitag, 11. November, ab 21.30 Uhr zum Tangoball des Tanzhauses Jena im Café Bauersfeld.

2. Martinstag mit Lampionumzug beim Reitsportverein Mühle Cospeda

Zum Martinstag mit Lampionumzug lädt der Reitsportverein Mühle Cospeda am Freitag, 11. November, ab 17 Uhr in den Jenaer Mühlenweg 39 ein. Der Cospedaer Martin wird den Umzug auf seinem Pferd gemeinsam mit dem Bettler anführen.

3. Schmyt im Cassablanca

Der Sänger Schmyt ist dabei, die deutsche Pop-Musik zu veränderen – mit außerordentlicher Stimme und andersartigem Sound. Während seiner “Niemand Kommt”-Tour beschutz er am Freitag, 11. November, auch das Kassablanca in Jena. 19 Uhr ist Einlass.


4. Trauer ist das Ding mit Federn

Das Gastspiel “Trauer ist das Ding mit Feathern” des Theaters TD Berlin wird am Freitag und Samstag, 11. und 12. November, 20 Uhr, auf der Probebühne des Theaterhauses Jena. Ein Stück über den Umgang mit dem Verlust.




5. Sinfoniekonzert im Volkshaus

Beim Freitagskonzert der Jenaer Philharmonie ist am 11. November, 20 Uhr, Pianist Lilya Zilberstein im Volkshaus zu erleben – unter anderen erklingen die symphonische Dichtung “Der verzauberte See” von Anatoli Ljadow und die Ballettmusik “Der Feuervogel” von Igor Strawinski.

6. Lost in Glitter: Kulturbahnhof-Konzerte

Elektronik und Post-Wave verschränken sich bei der deutsch-britischen Musikerin Christin Nichols mit düsterem Weitwinkel-Pop und intimen, fast schon chanson-artigen Momenten. Aubeurs steht “KG” auf der Bühne, er schwankt zwischen Lächerlichkeit und Erhabenheit und überschutz immer wieder mit tanzbaren elektronischen Instrumentals. Zu erleben sind die Konzerte am Freitag, 11. November, ab 21 Uhr im Kulturbahnhof.

7. Kunstmarkt im Volksbad

Beim diesjährigen Jenaer Kunstmarkt am Samstag, 12. November, ab 13 Uhr präsentieren 21 regionale Künstler unteranderem Malerei, Grafik, Skulpturen, Holzkunst, Keramik und Porzellandesign im Volksbad. Die ausgestellten Objekte sind käuflich zu erchenken.

8. Lambert im Trafo

Der Berliner Multiinstrumentalist und Komponist Lambert ist am Samstag, 12. November, ab 20 Uhr im Jenaer Trafo zu erleben. Eine ebenso ruhige wie unruhige Reise, in deren Mittelpunkt das Klavier steht und die sich seamless zwischen improviziertem Jazz, Klassik und filmischem Ambiente bewegt.

9. Konzert und Puppenspiel im “Theater Büro”

Das “Slow Loris Quartett” entführt am Samstag, 12. November, ab 20 Uhr im “Büro Theater”, Beutnitzer Straße 27, die Zuhörer in ihre Klangwelt. Balladen wechseln sich ab mit energetischen, rhythmisch-komplexen Stücken, behand die Musik zu gleichen Teilen aus unterschiedlichsten Genres von Modern Jazz bis hin zu Drum ‘n Bass schöpft.

Einen Tag darauf, am Sonntag, 13. November, ab 11 Uhr präsenitt Puppenspielerin Kristine Stahl “Der gestiefelte Kater” auf der Puppenspiel-Bühne im “Theater Büro”.

10. Antikenrezeption auf Johannisfriedhof und Nordfriedhof

Gravemale auf den Jenaer Friedhöfen zeigen Spuren antiken Geistes- und Bilderguts. Am Sonntag, 13. November, ab 11 Uhr führt Manuela Tiersch auf dem Johannisfriedhof durch die Blütezeit klassizistischer Bestattungskultur. Treffpunkt ist am Haupteingang Johannisfriedhof). Am selben Tag wird Marcolf Baliga, 14 Uhr, über den Nordfriedhof führen, Treffpunkt am Haupteingang Nordfriedhof.

11. Requiem zum Volkstrauertag in der Stadtkirche St. Michael

Zum Volkstrauertag am Sonntag, 13. November, ab 17 Uhr laden die Musiker der Akademischen Orchestervereinigung und des Universitätschores der Friedrich-Schiller-Universität Jena zur Aufführung in die Jenaer Stadtkirche. Mit Emma Moore (Soprano) und Lars Conrad (Bariton) leihen zoornende Solisten dieser Aufführung ihre Stimmen. Malte Kaluza konzertiert am Violoncello. Chor und Orchestervereinigung musizieren in diesem Konzert unter der Leitung von Sebastian Krahnert.

12. Film premiere in Dornburg

Der neue Dokumentarfilm des Jenaer Filmmakers Uwe Germar zeigt die 50-jährige Geschichte des Dornburger Rosenfests. Die Premiere findet am Samstag, 12. November, ab 18 Uhr in der Dornburger Kirche Sankt Jakobus Major statt. Der Eintritt sei frei, Spenden seien erwünscht.




Leave a Comment