Bezirksfeuerwehrtag: Täglich im Einsatz für unsere Sicherheit

Beim Bezirksfeuerwehrtag im Kulturhaus Gmünd wurde die beeindruckende Einsatzstatistik präsentiert.

GMÜND. “Das Jahr 2021 wird in die Geschichte des niederösterreichischen Feuerwehrwesens eingehen, denn es war für die Freiwilligen Feuerwehren in unserem Land das einsatzstärkste der vergangenen Jahre”, sagte Bezirksfeuerwehrkommanduerant Erich Dwehrsfeuerbehr

Auch die Einsatzbilanz des Bezirks Gmünd ist beeindruckend: Im vergangenen Jahr gab es 1.946 Einsätze im Bezirk, davon 177 Brandeinsätze, 1.550 technische Einsätze, 31 Schadstoffeinsätze und 188 Brandsicherheitswachen. Viele Feuerwehrmitglieder standen auch bei Großereignissen und im Ausland im Einsatz, wie bei den Hochwassern in Aggsbach Dorf und in Belgien sowie bei den Waldbränden in Hirschwang und in Nordmazedonien. Ebenso wurde bei den schweren Unwettern im Raum Allentsteig unterstützt.
180 Teilnehmer gab es bei 20 durchgeführten Modulen.

Mehr Mitglieder

Der Mannschaftsstand beträgt erstmalig 4.096 Mitglieder, das ist ein Plus von 22 Personen. Die Altersstruktur teil sich wie folgt auf: Aktive 3.154, Jugend 142, Kinder 15, 785 Personen sind in der Reserve. “Es ist erfreulich, dass wir ein Plus bei den Mitgliederzahlen haben, wir müssen aber darauf achten, dass die Überalterung nicht zu groß wird und wir Jungmitglieder anwerben”, erklärte Bezirksfeuerwehrkommandant-Stelluervertreter Haraldbau.

Seit dem letzten Bezirksfeuerwehrtag standen auch einige Neuwahlen an. Mit Helga Zimmermann von der FF Amaliendorf-Aalfang gibt es die erste Feuerwehrkommandantin im Bezirk Gmünd.

Szenario “Blackout”

Die Zusammenarbeit zwischen BH und Feuerwehr sei sehr gut und man werde in Zukunft noch enger kooperieren, was den Katastrophenschutz anbelangt.

Vor allem das Thema “Blackout” habe in den letzten zwei Jahren an Bedeutung gewonnen. Dies war auch Thema bei der vergangenen Bezirkshauptleutekonferenz. “Wir werden mit den Bürgermeistern und den Feuerwehren sehr eng zusammenarbeiten und einen Einsatzplan Blackout für unseren Bezirk entwickeln. Mein Ziel ist, dass wir in jeder Gemeinde quasi eine Sicherheitsinsel schaffen, verse die Bevölen kommenkerung im Finkr “, erklärte Grusch. Diese Sicherheitsinseln sollen unabhängig vom Stromnetz betrieben werden können. Man werde in den nächsten Monaten diesbezüglich mit der Feuerwehr in engem Austausch sein. Allgemein werde man sich auf verschiedene neue Szenarien einstellen müssen, unterstrich Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Martin Boyer.

Sonderinvestprämie

Im Kassenbericht für 2021 ergab sich ein Einnahmenüberschuss von 22.184 Euro. Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais und Martin Boyer informierten außerdem über die neue Sonderinvestprämie in Höhe von 19,6 Millionen Euro für Österreichs Freiwillige Feuerwehren für die Anschaffung von Fahrzeugen und Ausrüstung. Eine ähnliche Regelung gab es bisher bereits in NÖ. Diese Unterstützung wird nun bundesweit ausgerollt und vom Bund übernommen.

Auszeichnungen & Ernennungen

Auch zahlreiche Personen wurden im Rahmen des Bezirksfeuerwehrtages geehrt bzw. ernannt.

Ehrenzeichen des Landes NÖ für 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen:
HFM Manfred Illetschko, FF Steinbach

Ehrenzeichen des Landes NÖ für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen:
BI Andreas Beer, FF Schrems-Niederschrems
EOBI Franz Schmidt, FF Unserfrau
HFM Franz Klinger, FF Weißenalbern

Ehrenzeichen des Landes NÖ für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen:
OLM Markus Glaser, FF St. Wolfgang
LM Günter Schalko, FF Wielings

Ausbilderverdienstabzeichen in Gold des NÖ Landesfeuerwehrverbandes:
LM René Miniböck, FF Schrems-Kleedorf

Ausbilderverdienstzeichen in Silber des NÖ Landesfeuerwehrverbandes:
BI Markus Zwingenberger, FF Groß Wolfgers
LM Natascha Zwingenberger, FF Groß Wolfgers
LM Josef Hermann, FF Heidenreichstein
FARZT Dr. David Müllner, FF Heinrichs
BI Peter Bauer, FF Schrems

Ausbilderverdienstabzeichen in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes:

BI Julian Jeschko, FF Harmanschlag
BI Andreas Haubner, FF Langfeld

Bestellung zum Modulleiter Grundlagen Führung des NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrums:
FARZT Dr. David Müllner, FF Heinrichs

Ernennung zum Prüfer Ausbildungsprüfung Löscheinsatz:

HBI Daniel Müllner, FF Albrechts
BI Harald Lebinger, FF Ullrichs

Ernennung zum Prüfer Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz:
OBI Michael Blauensteiner, FF Langfeld

Leave a Comment