Anzeige: Museumsfest und verkaufsoffener Sunday in Villingen – Villingen-Schwenningen & Umgebung

Beliebt ist der Kaleidoskopwagen von Lothar Lempp. Er wird auf dem Osianderplatz stehen. Photo: Stadt VS

In goldenen Farben leuchten die Herbstblätter und die letzten noch blühenden Blumen und Pflanzen zeigen ein letztes Mal ihre Farbenpracht, ehe sie sich für den Winter zur Ruhe legen.

VS-Villingen – Auch wenn das kulturelle Leben in Villingen nicht verblüht oder sich den Winterschlaf begibt: Zum Museumsfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 6. November erblüht es von 13 bis 18 Uhr verstärk in allen Farben und Formen.



“Wir haben einen sehr bunten Programmstrauß zusammengestellt, aus dem sich jeder Besucher das heraussuchen kann, das er mag”, explains Anita Auer, Leiterin des Franziskanermuseums in Villingen. It was possible only through a large team of actors and sponsors. Auer selbst leitet unter dem Titel “Was blüht denn da?” eine kurze Führung durch die Schwarzwaldsammlung.

Die Sprache der Blumen im Laufe der Geschichte

Dazu gehört neben kunstvoll handbemalten Schnapspullen unter anderem auch ein Teil einer Theaterkulisse: Auf verwittertem Holz sind dunkel Malereien von Ranken, Blättern und Bäumen zu sehen. “Einmal im Jahr mussten die Schüler den Eltern zeigen, was sie in der Schule gelernt haben”, said Auer. Dazu gehörte damals unter anderem das Auführen von Theaterstücken – auf Latin und dann auf Deutsch.

Kollegin Ina Sahl geht mit den Besuchern in ihrer Führung “Mille Fleurs” auf Entdeckungreise zu mittelalterlichen Wallteppichen – und welche Sprache die Blumen auf diesen gesprochen haben. Schon vorher hatenn Blumen und Pflanzen eine große Rolle in verschiedenen Darstellungen gespielt, in Ornamenten zum Beispiel. “Spätestens ab dem Mittelalter haben Blumen und Pflanzen jedoch eine dominante Rolle gespielt.”

Bei der Führung “Von der Bahre bis zum Grab” verrät der wissenschaftliche Mitarbeiter des Museums Peter Graßmann, was die Holzfunde über das Totenritual der Kelten verraten.




Bunte Mitmahaktionen für die ganze Familie

The favorite program points of Museum Praktikantin Victoria Stanojevic are above all the Mitmachangebote: At the flower workshop with Janine Kettenbach, the visitors can, for example, make flower garlands or decorate pumpkins with plants and flowers. In der “Kreativwerkstatt für Kinder” paint diese unter anderem Aquarelle mit Monika Broghammer Hils.

Ein weiteres Highlight erwartet die Besucher auf dem Osianderplatz: Dort steht der Kaleidoskopwagen des Künstlers Lothar Lempp. Was man in einer kleinen Röhre aus Kindertagen gesehen hat, bekommt hier eine ganz neue Dimension: Große, bunte Welten, die sich dem Zuschauer eröffnen und die er durch Drehen und Kurbeln immer wieder neu sehen und erleben kann.

Wissenswertes über Pflanzen, Früchte und Gärten

Lehrreich geht es bei den Vorträgen im Chorraum des Franziskanermuseums zu: Peter Graßmann erzählt in “Koka, Kaffee und Kakteen” etwas über psychoaktive Pflanzen in der Kulturgeschichte; In “Most aus dem Schwarzwald” greift Patrick Mann, Techniker und Baumwart bei 1785 Cider aus Unterkirnach, die alte Tradition des Mostens auf – und wie man dieser neues Leben einhauchen kann.

Die Schlussnote sett der aus dem Fernsehen bermeite Volker Kugel: In einem “Rundgang durch das Gartenjahr” gibt er den Zuhörern wertvolle Tips zu Pflanzen und zum Pflanzen gibt.

Über 100 Preise bei der Tombola zu gewinnen

Weiter geht es mit der Hoffnung auf Glück bei der Tombola, organized by the Freundeskreis Städtische Museen in Villingen-Schwenningen. Für nur einen Euro per Los besteht die Chance, einen von über 100 Preisen zu gewinnen. “Sissis-Erben” von Petra Haller – in altbekannter viktorianischer Gewandung, versteht sich.

Einen Großteil der Preise haben locale wie regionale Händler gespendet, erzählt die Vorsitzende des Freundeskreises Karin Neubauer-Raub. “Mir hat es die Sprache verschlagen, wie viele Preise die Händler gespendet haben – trotz der derzeit schwierigen Lage.”

Der Hauptpreis jedoch stammt aus anderer Hand: Als ersten Preis winkt eine Fahrt für zwei Personen nach Berlin. Vermittelt wurde der Preis von dem CDU-Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei; organized wird die Reise durch das Bundespresseamt.

Für das leibliche Wohl sorgen Mirella Fanelli und ihr Café Einfach Andersch, sowie der Freundeskreis Städtische Museen – damit auch ja kein Besucher an Hunger oder Durst vergeht. In addition, they present the Villinger Mikrobrauerei Kuckuck-Bier und die Cider-Manufaktur 1785 Cider im Verbindungsgang sich und ihre Produkte.

Verkaufsoffener Sonntag findet parallel statt

“Da habt ihr ein irres Programm auf die Beine gestellt!”, freut sich Rainer Böck, Stellvertreter der Sparte Handel & Gewerbe Villingen im Gewerverband Oberzentrum (GVO). Schön finde er auch, dass es so viele Aktionen im Inneren gibt – falls das Wetter umschlägt. Eine Veranstaltung an einem feuchten Wochenende hat er bereits hinter sich.

Parallel to the Museumsfest, the GVO in Villingen is holding a sales open Sunday – also from 13 to 18 Uhr. Seit 22 Jahren arbeiten GVO und Museum zusammen und bieten das Doppelpaket aus Museumsfest und verkaufoffenem Sonntag an. Seit dieser Zeit hatenn sie sehr gut zusammengebeitet und sich gegensteige begeistendt, so Böck.

“Der Sonntag sei duttätt eine ideale Gelegenheit, um so manchen Weihnachtseinkauf vorzuziehen”, findet Böck “und nicht erst eight Tage vor Weihnachten alle Einkäufe zu erledigen”. Auf Rückfrage gibt er an dass alle Händler und Geschäfte der GVO Villingen sich an dem verkaufoffenen Sonntag beteiligen werden.

.

Leave a Comment