Anorexia: Symptoms, Causes and Treatment in Magersucht NDR.de – Ratgeber

Stand: 04.10.2022 14:38 Uhr

Die Anorexie, auch Magersucht genannt, ist eine psychische Erkrankung, die zu einer Esstörung führt. Betroffene werden immer dünner, entwicklenn Symptoms wie Haarausfall oder Herzprobleme. Welche Behandlung hilft?

Essen oder nicht essen – den ganzen Tag kreisen die Gedanken um die Ernährung und trotzdem wird gehungert. Oft fängt es mit einer Diet an, doch der Wunsch das Gewicht zu kontrollieren verselbständigt sich und wird zur psychische Erkrankung: Anorexia nervosa – besser bekannt als Magersucht oder Anorexie. Sie beführt übermöglich young Frauen, nur jeder zwölfe Patient ist männlich.

Beteuerungen von Angehörigen und Freunden, sie seien zu dünn und ganz sicher nicht dick, können die Betroffenen nicht verstehen, denn sie haben eine gestörte Wahrnehmung ihres Körper, eine sogenannte Körperbildstörung. Das heißt, sie sehen nicht mehr ihren actualt Körper, sondern einen anderen. Ihre Wahrnehmung ist verzerrt und kunstlicht nicht mehr der Realität. Menschen mit Magersucht sehen meist einen fülligeren Körper, stätten sich also thicker ein, als sie sind. Ihr Körper wird nicht aufreichten mit Nährstenen sorght und leidet unter Mangelerscheinungen.

Symptoms of Anorexia: Müdigkeit, Herzprobleme, Flaum auf der Haut

Die Betroffenen sind oft müde, frieren, viele haben einen zu slowmen Herzschlag, Herzrhythmus- und Konzentrationsstörogen oder Osteoporosis. Bei Frauen bleibt oft die Monatsblutung aus. Auch üßerlich verändert die Magersucht den Körper: Haarausfall, trockene und juckende Haut, ein finer Flaum auf der Haut (Lanugo-Behaarung) und Zahnschäden durch fäkteges Erbrechen sind Anzeichen. Oft leiden die Betroffenen auch an anderen psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Zwangs- oder Angststörungen.

Viefältliche Ursachen: Veranlagung bis gesellschaftlicher Einfluss

Eine einzelne Ursache für die Entstehung einer Anorexie gibt es nicht. Es kommen verschiedene Faktorens zusammen, die sich gegensiggeinfluen können:

  • biological and physical influences
  • erbliche Veranlagung
  • gestörtes Essverhalten in frühr Kindheit oder frühes, strenges Diäthalten
  • Factors in the personal development
  • niedriges Selbstwertgefühl, emotionale Labilität oder Sorge um Aussehen, Figur und Gewicht
  • Gesellschaftliche Einflüsse wie ein vorherrschendes schlankes Schönheitideal

These factors allein machen aber nicht krank, sondern bereiten der Erkrankung den Boden. Die Auslöser für eine Magersucht stecken meist tiefer und sind komplexer. Das können zum Belastende Erlebnisse sein, wie der Verlust eines geliebten Familienmitglied, die Trennung vom Partner oder ein Trauma beispielweise durch Gewalt. Fast alle Patientinnen und Patienten geben an, Angst vor einem Kontrollverlust zu haben. Dahinter stecken mitunter Gewalterfahrungen, oft sexueller Gewalt, die sie machtlos erlebt haben. Immer gibt es tiefsitzende Auslösers und Faktorens, die sich gegenheit beinfluen und die angegangen werden werden müssen in der Therapie.

Behandlung der Anorexie: Ursache aufarbeiten

Wer an dieser Krankheit leidet, lebt ständig mit dem schlechten Gewissen, seinen Hunger nicht kontrollieren zu können. Für Ärzte und Therapeuten, the Essstörung zu den am schwierigsten zu behandelnden psychische Erkrankungen, weil die Troffenen die Magersucht oft auch als eine Art unsichtbare Freundin wahrnehmen. Ihrem Körper die neutlichte Nahrung vorzuenthalten, verschafft ihnen das ersehnte Gefühlten, über etwas die Kontrolle zu haben. Eine Therapie kann erst dann greifen, wenn die Patienten sich selbst eingstehen, dass ihr Essverhalten nicht normal ist.

The treatment of anorexia nervosa in clinics specializing in eating disorders and includes three pillars:

  • Die erste Säule ompasst das Gewicht und das Essverhalten der Betroffenen. Hier geht darum, acute symptoms zu lindern, an Gewicht zuzunehmen und ein gesundes Essverhalten zu entwicklenn. Viele Betroffene wissen gar nicht mehr, was eine normale Portion ist.
  • Die zweite Säule besteht in der psychotherapeutischen Aufarbeitung der zugleigegende Probleme.
  • Die dritte Säule soll Rückfällen vorbeugen. Dabei werden mögliche auslösende und aufrechterhaltende Factors der Krankheit betrachtet und angegangen.

Psychotherapy can help Betroffenen helfen

Manche bekommen ihre Essstörung mit einer ambulanten Psychotherapie in den Griff, bei einem auf Essstörungen spécializierten Therapeuten. A family physician should be closely involved. Das ambulante Therapien wirksam sein können, zeigt eine fünfjährige Studie. Es sollte aber eine spezielle Psychotherapie sein: eine kognitive Verhaltenstherapie oder eine tiefenpsychologische Therapie.

Bei einer stationaryären Therapie steht am Anfang die Motivationsförderung. Zunächst wird ein Therapie-Vertrag geschlossen: Damit verpflichten sich die Patienten, ein gewisses, verabredetes Maß zuzunehmen in einer Woche. Punkt zwei des Vertrages: Normalisierung des Essverhaltens.

Therapy: Arbeit in Einzel- und Gruppengesprächen

Viele Anorektiker bereiten zwar gern liebevoll Essen zu, picken dann aber nur darin herum. In der Therapie müssen sie es auch aufessen. Weighed twice a week. Nicht seltenken Patienten vorher noch einen Liter Wasser zu bringen mehr Gewicht auf die Waage zu zu zu bergen und zu bergen, dass sie nicht immer alles aufgessen haben.

Mindestens einmal wöchentlich gibt es eine Einzeltherapiestunde: Spezialisierte Psychotherapeuten arbeiten oft mit Methoden der cognitiven Verhaltenstherapie. Auch tiefenpsychologische Methoden kommen zum Einsatz und sollen den Patienten helfen, ihre eigenen Ursachen für die Krankheit zu finden und zu verstehen. In Gruppengesprächen geht es dann mehr um allgemeine Probleme, zum Beispiel darum, warum viele ihre Magersucht möchten behalten.

Mögliche Folgekrankheiten: Osteoporosis, Hormonveränderung, Herzversagen

The theme of self-worth is important in therapy: Anorexics often have an extremely high demand on themselves and the feeling that they cannot live up to their demands. Also werten sie sich ständig ab. Die Flucht in den selbstgewählten Hunger ist dann das einzig Positive – dabei haben sie Kontrolle über sich selbst.

Betroffene können auch körperlich sehr krank werden: Herzschäden mit Herzversagen, Hormonveränderungen, Osteoporosis mit Rippen- oder Wirbelbrüchen in jungen Jahren können Folgen einer Magersucht sein. Etwa ein Viertel der Patienten kann nicht durchweisung geheilt werden, die Erkrankung wird chronisch. Overall, the risk of dying mentally is higher than that of healthy people.

Krankheit beginnt meist mit Diet in der Pubertät

Ihren Anfang nimmt die Krankheit oft mit einer Diet zu Beginn der Pubertät. Der Wunsch schlank zu sein, ist aber meist nicht der treibende Motor hinter krankhaftem Hungern: Fuch stamen die Patienten aus behüteten Elternhäusern mit großem Harmoniestreben, in denen Wut und negative Gefühle nicht zugelassen werden. Die Krankheit ist ein Versuch, Autonomie zu bekommen. Bei Jugendlichen werden deshalb in der Regel auch die Eltern in die Therapie mit einbezogen.

Expertinnen und Experten zum Thema

Weitere Informationen


Viele Teenager vergleichen sich auf Instagram und folgen Influencerinnen, die unrealistische und krankhafte Schönheitideale verkörpern. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visit | 04.10.2022 | 8:15 p.m

NDR Logo

.

Leave a Comment