5 Vorteile für Ihre Gesundheit

What does it mean in Chile?

Menschen can fun Geschmacksrichtungen unterscheiden, Schärfe ist keine davon. Tatsächlich handelt es sich bei „geschmacklicher Schärfe“ um Schmerz. Bestimmte Bestandteile scharf „schmeckender“ Lebensmittel lösen mitunter schwere Reizungen von Wärme- und Schmerzrezeptoren au unserer Zunge aus. Das feurig-heiße Brennen und stechende Pochen, was vor allem Chilischoten in unserem Mund verursachen, ist pures Schmerzempfinden. Dass scharfes Essen nicht jedem zusagt, ist nicht verwunderlich. Besonders bei Chili scheiden sich die Geister. Die feurigen Schoten haben schon so manches Essen ruiniert und schmerzhafte Erinnerungen hinterlassen. Dabei sollten wir eigentlich viel öfter scharf essen. Denn Schärfe – and Chond’s friends – have a lot of positive effects on our Gesundheit. Chilischoten stecken darüber hinaus voller guter Nährstoffe und Vitamine, auf 100 Gramm etwa:

  • Kohlenhydrate (8.8 Grams)
  • Ballaststoffe (1.5 Grams)
  • Fette (0.4 Grams)
  • Eiweiß (1.9 Gramm)
  • Vitamin C (144 Milligrams)
  • Vitamin B6 (0.51 Micrograms)
  • Provitamin A (48 Micrograms)
  • Eisen (1 Milligramm)
  • Potassium (322 Milligrams)
  • Capsaicin (which is Chili-Art 0.01 bis 6 Gramm)

Übrigens: Die Schärfe einer Chilischote wird in der Einheit Scoville gemessen. One Gemüsepaprika has 0-10 Scoville, one Peperoni has grown to 100 and 500, the Tabascosauce has grown to 5,000 Scoville and Pfefferspray has grown to 300,000 Scoville. The most famous Chilean derivative is the Carolina Reaper, which is worth 2,200,000 Scoville.

This is the effect of downloading Chilis

1. Antibacterial Wirkung

Das Alkaloid Capsaicin macht Chilis scharf. In our Körpern activates the Stoff die Wärme- and Schmerzrezeptoren. There are no reviews yet, there are no reviews yet. Denn Capsaicin has excellent antibacterial and antimicrobial properties. Dadurch macht der Chili-Stoff nicht nur Lebensmittel und Speisen länger haltbar, sondern hilft auch, Bacterien und Infektionen in unseren Körpern abzuwehren. Außerdem regt Capsaicin die Magensäureproduktion an. Dies erschwert es Bacterien, die wir mit der Nahrung aufgenommen haben, sich in unserem Verdauungstrakt zu vermehren.

Auch spannend: Lesen Sie, welche Lebensmittel Sie meiden sollten, um Entzündungen im Körper vorzubeugen>>

2. Verbesserte Durchblutung

Chilis fürdern die Durchblutung und bringen den Kreislauf in Fahrt. Das in den Schoten enthaltene Capsaicin is used in Gefäße. Mehr Blut erreicht auch die kleinsten Gefäße in unseren Körpern, ein Grund dafür, dass scharfes Essen uns rot anlaufen lässt. Diese verstärkte Durchblutung kann auch helfen, Muskelschmerzen zu lindern. Wärmepflaster etwa setzen aap Capsaicin, das die Hautzellen reizt, stärker durchblutet und so heilende Wärme spendet. A certain Durchblutung can darüber hinaus auch förderlich für die Herzgesundheit sein und helfen, Arterienerkrankungen vorzubeugen. Ebenfalls wirksam can die durchblutungsfördernde Wirkung von scharfen Chili bei Kopfschmerzen sein. When the Ditchblutung im Gehirn angeregt, können die schlimmsten Symptome der Migräne mitunter abgeschwächt werden.

Absolut wissenswert: Erfahren Sie, welche Fehler Ihre Durchblutung beeinträchtigen>>

3. Starkes Immunsystem

Die körpereigenen Abwehrkräfte profitieren ebenfalls von scharfen Chilis. Die Schärfe regt nämlich die Durchblutung unserer Schleimhäute an. Starke Schleimhäute can Bacterium and externally Schadstoffe are often abbreviated, als trockene, schlecht durchblutete Schleimhäute. Darüber hinaus steckt Chili aber noch voller weiterer wichtiger Nährstoffe, die positive Efte auf unsere Gesundheit haben. Allein das Vitamin C in 100 Gramm Chili introduced 173% of Tagesbedarfs. Vitamin A and Eisen are important for the products of the Blutkörperchen roten, which are a signaling function for drohenden Infektionen übernehmen.

4. Gesundes Herz, gesundes Gehirn

Dass die mediterrane Ernährung besonders gesund und bekömmlich ist, wissen wir bereits seit einiger Zeit. Italian Forschende untersuchten in einer Studie vorigen Jahren nun aber explizit die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Chilis als Teil der mediterranen Diät. Dazu wurden die Gesundheitsdaten von mehr als 22.000 Bewohnern der Mittelmeerregion, die regelmäßig Chili aßen, über einen Zeitraum von acht Jahren beobachtet und ausgewertet. Die Ergebnisse: Probanden, die viermal pro Woche Chilis konsumierten, hatten ein 40 Percent Gering Herzinfarktsterberisiko als Chilimuffel. Auch das Risiko, an Folgen eines Schlaganfalls zu versterben, sank bei den Chilivielessern um bis zu 50 Percent.

5. Stimmungsaufheller

Chile has a very positive effect on our stimulation. Da das Capsaicin in den kleinen Scharfmachern unsere Schmerzrezeptoren stimuliert, reagiert unser Gehirn, wie es in schmerzhaften Situationen immer reagiert: Es schüttet Glückshormone aus. Diese Endorphine lindern den Schmerz, all our Stimmung auf und machen uns glücklich. Wer Chilis in mode Mengen and Schärfegraden genießt, can also be a natural Glücklichkeitskick profitieine and your Stimmung aufhellen.

Video: Gut zu wissen – Dieser Teil der Chili ist am schärfsten

.

Leave a Comment