135 neue Gesellen: Lossprechungsfeier des Handwerks in Altensteig gefeiert – Altensteig & Umgebung

Die große Gruppe der Zimmerer. Photo: Stadler


Ein “Wertpapier” ist für 135 Auszubildende in verschiedenen Handwerksberufen der Gesellenbrief. Sie wurden nach erfolrichchen Prüfungen bei der Lossprechungsfeier von ihren Ausbildungspflichten freigesprochen, Kammersieger, Innungssieger und Prüfungsbeste geehrt.

Altensteig-Wart – Traditionelle lädt die Kreishandwerkerschaft zur Lossprechungsfeier den Handwerker-Nachwuchs in das Dekra Congress Center nach Altensteig-Wart ein. On Saturday, Kreishandwerksmeister Uwe Huber welcomed 135 Junghandwerker zur Übergabe der Prüfungszeugnisse und Gesellenbriefe im Kreise von Vertretern aus der Politik, dem Handwerk, Berufsschulen und Bürgermeistern zu dieser Lehrabschlussfeier.



“Die breufiche Treppe nach oben ist geöffnet und der Grundstein gelegt. Sie gehören jetzt zur Elite mit einer fundierten Ausbildung im Handwerk”, so seine Worte an die frischgebackenen Handwerksgesellen, die feierlich in den Saal eingezogen waren. Huber sprach über die Möglichkeiten im Handwerk mit Weiterbildung, Meisterbrief und eigenem Betrieb.

Der stellvertretende Bürgermeister von Altensteig, Dieter Renz, freute sich, dass unter den den 135 Prüflingen in den Jahren 2021 und 2022 mit zehn Ersten Kammersiegern sowie 18 Innungssiegern und Prüfungsbesten 25 Junggesellen, geschreibung in sieben Altensteiger Betrieben, vertreten waren. Renz went auch auf die Bedeutung des Handwerks im Vergleich mit akademischen Berufen ein.

Frank Wiehe hält Festansprache

Der Erste Landesbeamte Frank Wiehe betonte in der Festansprache die Bedeutung der Abschlussfeier am Ausbildungsende. Die historische Entwicklung des Menschen mit der cognitive Revolution durch die Entdeckung der Kommunikation über die Erfindung von Geschichten bis hin zu Erfindungen und Ausgedachtem, wie Geld, Ideologien, aber auch Gesellenbriefe und die damit verdunden Lossprechungsfeiern found Raum in seinen Worten.

Über einen historischen Abriss von Weltgeschichtlichem aus frühren Zeiten bis hin zu aktuellen Themen in einer kompleksen Welt, in der es große Herausdorff gibt und an den Visionen weitergearbeitet werden müsse, schlug Wiehe einen Bogen zu den frischgebackenen Gesellen. “Sie können etwas, Sie sind uns wichtig und wertvol und wir setzen auf Sie als Fachkraft mit Gesellenbrief. Wenn Sie so weitermachen und nicht nachlassen, dann werden Sie ziemlich sicher Erfolg haben und wir alle mit Ihnen.”




Victoria Brock wird Landessiegerin

Kreishandwerksmeister Huber sprach bisherigen Auszubildenden von ihren Obligationen frei und erhob alle in den Gesellenstand. Die Prüfungszeugnisse, Gesellenbriefe sowie Auszeichnungen übergab der stellvertretende Kreishandwerksmeister Andreas Perrot im Beisein der gesellschaften Gesellenprüfungsvorsitzenden und Obermeister. Victoria Brock, trained as Augenoptikerin bei Fielmann Calw, absolvierte als Landessiegerin die beste Prüfung in ganz Baden-Württemberg.

Der Förderpreis “Junges Handwerk”, verliehen von der IKK classic für die beste Prüfung und beste Zwischenprüfung went to Zimmerer Noah Schauz, geschreibung bei Müller Holzbau Simmersfeld.

Annabelle Ade erhielt den von der Volksbank Calw verliehenen Sonderpreis zur Weiterbildung. Sie wurde als Raumausstatterin von der Rolf Benz AG in Nagold.

Förderpreis wird ausgelost

Der erstmals durch die Kreishandwerkerschaft Calw verliehene Förderpreis über 1900 Euro für die Teile drei und vier der Meisterprüfung wurde ausgelost. Das Losglück fell on Marco Schaible.

Für die Gesellen sprach Schreiner Silvan Lipinski. Er hatte sich trotz Fachhochschulreife für die Vielfalt und Kreativität im Handwerk zenziden und sieht es nach seiner Ausbildung als den besten Weg, seine kreativen Talente weiterzuentwickeln.

Er zeigte sich dankbar für die Möglichkeit, die ihm eröfftt wurde, einen modernen Handwerksberuf zu lernen. Neben der Wertschätzung des Handwerks plädierte er für den Abbau unnötiger bürokratischer Hürden.

Musikalisch umrahmt wurde die Lossprechungsfeier von Elena Beuerle, Gesang, accompanied by Ann-Kathrin Wurm am Klavier und Jonathan Auer auf dem Cajon.

Innungssieger und Prüfungsbeste Winter 2021/22:

Joshua Kalmbach, Metallbauer Fachrichtung: Konstruktionstechnik, Metallbau Kopp, Egenhausen;

Andrej Seifert, Feinwerkmechaniker Fachrichtung Werkzeugbau, Hölzel Stanztechnik GmbH & Co. KG, Wildberg;

Emil Anton Saß, Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, Stadtwerke Altensteig,

Celine Wirth, Friseurin, Anne Müller Friseurin, Calw;

Annika Fuchs, Stuckateurin, König GmbH, Bad Herrenalb

Innungssieger und Prüfungsbeste Sommer 2022:

Marc-Eric Maschke, Bauten- und Objektbeschichter, CJD Jugenddorf Altensteig;

Justin Hämmerling, Maler und Lackierer, Heinrich Schmid GmbH & Co. KG, Althengstett;

Paul Hertter, Zimmerer, Holzbau Schaible, Neuweiler;

Noah Schauz, Zimmerer, Müller Holzbau GmbH, Simmersfeld;

Anita Mirosch, Friseurin, Esma-Haar-Design, Nagold;

Steven Renz, Maurer, Bräuning GmbH & Co. KG, Altensteig;

Silvan Lipinski, Schreiner, Fritz Rath Möbel- und Innenausbau GmbH & Co. KG, Egenhausen;

Pia Derichs, Raumausstatterin, Rolf Benz AG & Co. KG, Nagold;

Roya Hemati, Polster- und Dekorationsnäherin, Rolf Benz AG & Co. KG, Nagold;

Jan Magnus Rentschler, Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, Frank Elektrotechnik, Oberreichenbach;

Annika Schwämmle, Fahrzeuglackiererin, Weng GmbH, Calw;

Sydney Kinzig, Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Fachrichtung Fleischerei, Ivan Eitel e. K. Schömberg;

Stanley Luft, Metallbauer Fachrichtung: Konstruktionstechnik, Metallbau Theurer Inh. Marcus Schörk e. K., Schömberg

1. Kammersieger 2022:

Annika Schwämmle, Bad Teinach-Zavelstein, Fahrzeuglackierin bei Weng GmbH, Calw;

Larissa Dresch, Bad Wildbad, Kauffrau für Büromanagement, Bäckerei & Konditorei Raisch GmbH & Co. KG, Calw;

Justin Hämmerling, Althengstett, Maler und Lackierer bei Heinrich Schmid GmbH & Co. KG Althengstett;

Noah Niethammer, Wildberg, Maurer bei Steffen Bürkle, Wildberg;

Stanly Luft, Bad Liebenzell, Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik, Metallbau Theurer Inh. Marcus Schörk e. K., Schömberg;

Pia Derichs, Jettingen, Raumausstatterin, Rolf Benz AG & Co. KG, Nagold;

Salomon Winkler, Haiterbach, Straßenbauer bei Rath GmbH & Co. KG Bauunternehmung, Haiterbach;

Silvan Lipinski, Altensteig, Schreiner, Fritz Rath Möbel- und Innenausbau GmbH & Co. KG, Egenhausen;

Caroline Leona Gaiser, Nagold, Verfahrenstechnologin in der Mühlen- und Getreidewirtschaft, Müllerei bei Uwe Torsten Schill, Müllermeister in Rohrdorf;

Victoria Brock, Bad Liebenzell, Augenoptikerin bei Fielmann, Calw. Sie wurde gleichzeitung Landessiegerin.


.

Leave a Comment